Altersvorsorge - nur 2 Sofortrenten-Angebote mit guter Bewertung

  1. 01.12.2015 09:37
  2. Private Rentenversicherung
  3. Tarifeverzeichnis

Rente
© Robert Kneschke - Fotolia
Nur zwei der Angebote für Sofortrente wurden von Stiftung Warentest mit gut beurteilt, doch die private Altersvorsorge ist wichtig, um im Ruhestand den gewohnten Lebensstandard erhalten zu können. Einige Kunden zahlen am Anfang des Ruhestands eine höhere Summe an eine private Rentenversicherung, um eine lebenslange Rente zu erhalten. Allerdings ist für die Sicherstellung, dass der monatlich auszuzahlende Rentenbetrag insgesamt höher ist als die Einmalzahlung, erforderlin, dass die Kunden ein Alter von ca. 90 Jahren erreichen. Insgesamt wurden 32 Rentenversicherungen mit Zahlung eines Einmalbetrags von Stiftung Warentest unter die Lupe genommen, nur zwei davon erhielten gute Bewertungen. Das Testergebnis steht in der Dezember-Ausgabe der Zeitschrift Finanztest sowie online unter www.test.de/sofortrente zur Verfügung.

Für wen lohnt sich eine Sofortrente?
Senioren, die über keine ausreichenden lebenslangen Einkommensquellen verfügen, wie z.B. eine gesetzliche Rente, Betriebsrente oder Mieteinnahmen, sollten durch eine Sofortrente vorsorgen. Dabei stellt die positive Einschätzung der eigenen Lebenserwartung eine wichtige Rolle, denn sogar beim Sieger im Test Sofortrente liegt die Sofortrente erst nach ca. 24 Jahren höher als der eingesetzte Betrag.
Bei einer Einzahlungssumme von 100.000 € im Alter von 65 Jahren erhält der Kunde eine garantierte Mindestrente von 338 € pro Monat ohne Berücksichtigung, welches Alter die versicherte Person erreicht. Bei den drei Anbietern für eine Sofortrente mit der geringsten garantierten Rente liegt der Rentenbetrag bei nur 314 € monatlich. Dies ergibt eine Differenz von 288 € weniger Rente jährlich.

Tipps von Finanztest:
Zur Mindestrente, die garantiert wird, kommen Überschusszahlungen hinzu. Diese werden aus den Überschüssen berechnet, die der Versicherer mit dem eingezahlten Kapital erzielt. Laut den Finanzexperten von Finanztest ist es ratsam, eine volldynamische Überschussvariante zu wählen, da es in diesem Fall nur zu einer Rentensteigerung und nie zu einer sinkenden Rentenzahlung kommen kann.

Des Weiteren raten die Finanzexperten, sich vor einer Entscheidung für eine Sofortrente über Alternativen zu erkundigen. Hier stehen beispielsweise die Rürup-Rente für Selbständige mit hohem Einkommen oder eine einmalige Einzahlung in die gesetzliche Rentenversicherung, beispielsweise für Beamte, zur Auswahl.