D-Mark in Euro umtauschen

  1. Spartipps
  2. Tarifeverzeichnis
 
Obwohl der Euro schon am 1. Januar 2002 als Bargeld eingeführt wurde, sind immer noch viele Deutsche im Besitz alter D-Mark-Scheine- und Münzen. So können Sie Ihre DMark tauschen.
Der Bargeldumlauf der DM betrug laut der Bundesbank Ende 2008 insgesamt noch 13,8 Milliarden DM. 7 Milliarden DM entfielen dabei auf die Münzen, der Rest auf Banknoten. Ein großer Teil davon wird wahrscheinlich den Weg in Münzalben und Sammlerschatullen gefunden haben. Allerdings tauchen in deutschen Haushalten oft noch ganz unerwartet Restbestände auf, etwa beim Entrümpeln oder wenn ein Wohnungswechsel stattfindet.

Viele wissen dann nicht, wohin mit den alten Schätzen. Alle Filialen der Deutschen Bundesbank bieten wie gehabt einen kostenlosen Umtausch der alten DM-Bestände in Euro an. Dabei wird der offizielle Kurs zugrunde gelegt, nach dem 1 Euro 1,95583 DM entspricht. Auch ältere Banknoten aus den 50er und 60er Jahren werden bei der Deutschen Bundesbank noch eingetauscht.

Mehr zum Thema:
Spartipps
Fitnessstudio - Vertrag vorzeitig kündigen
Allerdings kann es lohneswerter sein, diese alten Bestände anderweitig an den Mann zu bringen. Sammler geben für alte Scheine, die aus der Anfangszeit der DM stammen, horrende Summen aus, vor allem, wenn es sich um druckfrische Exemplare handelt. Ebenso begehrt sind Fünfmark-Gedenkmünzen, die aus den 50er Jahren stammen. Diese alten Scheine und Münzen können zum Beispiel auf Auktionen oder im Fachhandel angeboten werden, wo sicherlich mehr drin ist als bei einem regulären Umtausch bei der Bank.


Fitnessstudio - Vertrag vorzeitig kündigen