Auslandsschutzklausel

Die Auslandsschutzklausel war bis 31.12.2006 eine gesetzliche Möglichkeit für Netzbetreiber in Deutschland die Mitnutzung von Stromnetzen ausländischer Anbieter zu verbieten, jedoch nur dann, wenn der Strommarkt im betreffenden Land nicht ebenso liberalisiert war wie in Deutschland.