Exit-Modell

Der deutsche Strommarkt basiert auf einem Exit-Modell was bedeutet, dass für den Energielieferanten nur am Entnahmepunkt (=Exit) Kosten anfallen. Die Einspeisung des Stroms in das Netz hingegen ist kostenlos. Beim Stromverbrauch (=Exit) wird so eine Durchleitungsgebühr (Netzentgelt) an den jeweiligen Netzbetreiber fällig.