Nieder- bzw. Schwachlasttarif (NT)

Stromversorger bieten normalerweise in der Schwachlastzeit einen günstigeren Tarif an, um eine möglichst gleichmäßige Auslastung ihrer Anlagen zu erreichen. Dieser niedrigere Strompreis ist meist montags bis freitags von 22 bis 6 Uhr, samstags von 13 bis 24 Uhr und an Sonn- und Feiertagen von 0 bis 6 Uhr des folgenden Tages gültig. In der übrigen Zeit gilt der Hochtarif, welcher häufig auch als Normaltarif bezeichnet wird.