Plutonium

Plutonium ist radioaktiv und gehört zu den gefährlichsten Stoffen überhaupt, besonders wenn es eingeatmet wird. Schon 50 Milligramm in der Lunge wirken bei 50% der Menschen sofort tödlich. Doch auch in kleineren Mengen ist das Schwermetall im Körper gefährlich, da es sich in den Knochen ablagert und später Krebs auslösen kann. Das in der Atomtechnik verwendete Plutonium-Isotop 239 besitzt eine Halbwertzeit von 24.000 Jahren was bedeutet, dass sich die Radioaktivität erst nach dieser Zeit infolge natürlichen Zerfalls halbiert. Befindet sich das Plutonium außerhalb des Organismus ist es relativ ungefährlich, denn die Reichweite der Strahlung ist mit rund 4 cm sehr gering. Die Radioaktivität kann daher meist Kleidung oder Haut gar nicht durchdringen.