Verbrauchsspitzen

Der Stromverbauch in Haushalten ist nicht gleichmäßig über den Tag verteilt. Verbrauchsspitzen treten immer dann an, wenn besonders viel Strom verbraucht wird. Das ist beispielsweise vormittags zwischen sechs und zehn, gegen Mittag und abends zwischen 19 und 20 Uhr der Fall. Verbrauchsspitzen treten immer dann auf, wenn besonders viele Geräte wie Herd, Fernseher oder auch Computer in Betrieb sind und in vielen Räumen das Licht eingeschaltet ist. Ab 22 Uhr gehen die Verbrauchskurven zurück.