2012 bringt Energie-Neuregelungen für Strom- und Gaskunden

  1. Strom
  2. Tarifeverzeichnis

Eine unübersichtliche Vielfalt von Gesetzen und Regelungen wie EnWG, EU-Label, Öko-Design-Richtlinie und andere machen den Durchblick im Energiebereich schwer. Für Haushalte gelten ab 2012 Neuregelungen, durch die der Energieverbrauch gesenkt und die Verbraucher besser informiert werden sollen.

Schneller Anbieterwechsel und bessere Information

Das Energiewirtschaftsgesetz schreibt ab 1. April 2012 vor, dass ein Wechsel zu einem anderen Strom- oder Gasanbieter in maximal drei Wochen abgeschlossen sein muss. Sobald der neue Strom- oder Gasanbieter den Kunden beim Netzanbieter angemeldet hat, beginnt diese Frist zu laufen.

Weiterhin sieht das Energiewirtschaftsgesetz vor, dass ab 1. Februar 2012 mehr Informationen für den Kunden auf dessen Strom- und Gasabrechnungen enthalten sein müssen. Dabei geht es um Kündigungstermine- und fristen, die Einordnung des individuellen Verbrauchs und die Angabe der Schlichtungsstelle Energie. Sollte es unüberwindbare Streitigkeiten mit dem Energieversorger geben, kann sich der Kunde an die Schlichtungsstelle wenden.

Energieeffizienz und Glühbirnen

Das Energieeffizienzlabel muss seit 20. Dezember 2011 auf allen einbezogenen Gerätegruppen angebracht sein. Neu einbezogen in die Gerätegruppe sind nun auch Fernsehgeräte. Für Wasch- und Spülmaschinen, Kühl- und Gefrierschränke gilt erstmals die Kategorie A+++.

In der Ökodesign-Richtlinie wird der maximale Stromverbrauch von Geräten festgelegt. Durch neue Bestimmungen ab 2012 dürfen allmählich keine besonders stromintensiven Geräte mehr auf den Markt gebracht werden. Ab Mitte 2012 müssen neue Kühlschränke mit ihrem Energieverbrauch mindestens 20 Prozent unter Geräten der Klasse A liegen.

Die 40-Watt-Glühbirne hat ab 1. September 2012 ausgedient. Ihre Produktion wird dann eingestellt und nur noch die Restbestände des Handels verkauft.

Energie- und Klimahotline

An der Energie- und Klimahotline der Verbraucherzentrale werden Fragen zum Thema Energie unabhängig, kompetent und kostenlos beantwortet. Unter der Telefonnummer 040/248 32 250 stehen Experten Rede und Antwort. Unterstützt wird die Telefonhotline von der Hamburger Behörde für Stadtentwicklung und Umwelt. Persönliche Beratungen fördert das Bundeswirtschaftsministerium und sind auch in Bergdorf, Fuhlsbüttel und Harburg möglich.

Profitieren Sie von unserem kostenlosen Service-Newsletter (erscheint monatlich).
Die wichtigesten Geldspar-Tipps und News zu private Finanzen bequem per E-Mail.
Hier zur Newsletter-Anmeldung.






22.04.Schichtarbeiter können aus gesundheitlichen Gründen von Nachtschicht befreit werden
16.04.Verbraucherschutzministerium: Zweifelhafte Finanzprodukte bei Finanzaufsicht melden
14.04.Verbraucherzentrale rät zur kurzfristigen Geldanlage
Tipp: Private Krankenversicherungen müssen bei fehlerhafter Arztrechnung nicht zahlen
14.04.Facebook-App für Android und iPhone bald ohne Chatfunktion

09.04.150 Euro Abwrackprämie für alte, stromfressende Kühlschränke
08.04.Strompreis in den letzen 10 Jahren um 60 Prozent gestiegen
20.03.Anteil erneuerbarer Energien auf 25 Prozent gestiegen
27.02.Viele Stromanbieter erhöhen Strompreise zum Frühjahr
25.02.N24 Stromanbieter-Studie zeigt: Stromanbieter-Wechsel spart viel Geld