Britische Kapitallebensversicherungen: Geldanlage mit hoher Rendite

  1. Beruf & Leben
  2. Tarifeverzeichnis
 
Mit Renditen zwischen jährlich 7 und 12 Prozent locken britische Kapitallebensversicherungen, den sogenannten Traded Endowment Policies (TEP). Diese Form der Kapitallebensversicherung wird in Großbritannien bereits seit über 150 Jahren angeboten, erfreut sich unter Anleger großer Beliebtheit und ist deshalb schon seit langer Zeit ein fester Bestandteil der britischen Vermögensanlage. Ein wesentlicher Grund dafür ist die Win-Win-Situation, die sich für alle Seiten ergibt. Während klassische Lebensversicherungen bei der Versicherungsgesellschaft gekündigt werden, können britische Lebensversicherungen vom Versicherungsnehmer an eine dritte Person verkauft werden. In der Regel handelt es sich dabei um einen spezialisierten Versicherungsmarkler, dem die Versicherung über den Sekundärmarkt angeboten wird.

Vorteile der britischen Kapitallebensversicherung



Mehr zum Thema:
Beruf & Leben
Versicherungsschutz für Berufseinsteiger wichtiger denn je
Das Prinzip der britischen Kapitallebensversicherung bietet Vorteile für alle beteiligten Personen. Der Versicherungsverkäufer kann die Police für einen höheren Preis an den Makler verkaufen, als er von der Versicherung als Rückkaufwert erzielen würde. Anderseits spart der Versicherungskäufer, da er bei der Übernahme der Versicherung einen niedrigeren Preis zahlt, als die Police tatsächlich Wert ist. Schließlich profitiert auch der Versicherungsgeber von dieser Form der Kapitallebensversicherung, weil der Vertrag mit identischen Konditionen weiter läuft. Vor allem das Verhältnis von Ertrag und geringem Risiko ist für Kapitalanleger besonders interessant.

Laufzeit der britischen Kapitallebensversicherung



Für den Anleger ergibt sich bei der Übernahme einer britischen Kapitallebensversicherung in der Regel eine Restlaufzeit zwischen drei und 14 Jahren. Die Laufzeit resultiert aus der Gesamtlaufzeit der Police von durchschnittlich 25 Jahren. Abhängig von der Laufzeit liegt die jährliche Rendite beim Anlagemodell der britischen Kapitallebensversicherung bei 7 bis 12 Prozent. Besonders interessant für EU-Bürger: Im Rahmen des europäischen Binnenmarktes für Versicherungen sind diese Produkte auch Bürgern in den weiteren Staaten der EU verfügbar. Die Angebote können entweder direkt aus Großbritannien bezogen werden oder über eine Niederlassung des Versicherers im jeweiligen EU-Mitgliedsstaat.


Versicherungsschutz für Berufseinsteiger wichtiger denn je