Central Krankenversicherung: So vermeiden Sie Weihnachtsstress

  1. Versicherung (allgemein)
  2. Tarifeverzeichnis



Weihnachtsstress muss nicht sein: Frühzeitig planen - in Bewegung bleiben - Erwartungen nicht zu hoch ansetzen - Weihnachtsstress vermeiden

Weihnachten steht vor der Tür, das "Fest der Freude" – doch empfindet das wirklich jeder so” Eine repräsentative Umfrage der Gesellschaft für Konsumforschung (GfK) hat ergeben, dass für viele Menschen an Weihnachten Stress und gereizte Stimmung herrscht, anstatt Gemütlichkeit und nettes Beisammensein.

Besonders für Frauen bedeutet die Weihnachtszeit Stress pur, 28,8% fühlen sich an den Feiertagen wie unter Strom gesetzt: Das Festtagsessen muss organisiert, eingekauft und zubereitet und die Wohnung vorher noch auf Hochglanz poliert werden. Und nicht zu vergessen: Die perfekten Geschenke wollen gefunden, gekauft und verpackt werden. Alles in allem in den meisten Fällen mehr Stress als Freude. Männer scheint der Weihnachtstrubel nicht so sehr zu stressen, hier lassen sich nur 17,4% aus der Ruhe bringen.

Frau Dr. Karin Koert-Lehmann von der Central Krankenversicherung hat einige Tipps bereit gestellt, die helfen können, Weihnachten so stressfrei wie möglich zu erleben.

In Bewegung bleiben
Vergessen Sie vor lauter Weihnachtsstress nicht Ihr Fitnessprogramm, denn körperliche Aktivität baut Stresshormone ab.

Richtig entspannen
Beginnen Sie den Tag mit Yoga, legen Sie zwischendurch mal die Beine hoch und lesen Sie ein paar Seiten aus einem guten Buch, und nehmen Sie Abends ein entspannendes Bad.

Frühzeitig planen
Versuchen Sie, Ihre Besorgungen zeitig zu erledigen. So entgehen Sie dem Ansturm in den Geschäften und können alles viel lockerer angehen. Schauen Sie, ob Sie ausgewählte Geschenke online ordern können, so sparen Sie viel Zeit und Stress.

Aufgabenteilung
Wenn Sie das Gefühl haben, Sie schaffen nicht alles, delegieren Sie einige Arbeiten. Wenn die ganze Familie hilft, macht es viel mehr Spaß und es nimmt den Stress.

Weihnachtsmenü
Es muss nicht immer ein 5-Gänge-Mahl sein mit ausgefallenen Rezepten, für die tagelang geplant und vorbereitet werden muss. Die Familie kann auch bei Würstchen und Kartoffelsalat gemütlich beisammen sitzen und den Weihnachtsabend genießen. Manchmal ist weniger mehr.

Erwartungen nicht zu hoch ansetzen
Setzen Sie die Erwartungen für die Feier und vor allen an sich selbst nicht zu hoch an. Missgeschicke passieren und sollten nicht den ganzen Abend zum Desaster machen. Gehen Sie locker an die Sache ran und haben Sie auch den Mut, Traditionen zu brechen wenn Sie das Gefühl haben, es verlangt Ihnen zu viel ab.

Weitere Tipps und Informationen zum Thema finden Sie auf der Internetpräsenz der Central Krankenversicherung: www.central.de/weihnachtsstress.

Mehr zum Thema:

 



Das könnte Sie auch intressieren:



Weiterführende Informationen: