AOK: Überschuss von 811 Millionen Euro erwirtschaftet

  1. Versicherung (allgemein)
  2. Tarifeverzeichnis



Überschuss wird zur Tilgung eingesetzt – AOK-Beiträge bleiben 2009 stabil – Trotz schwerer Rahmenbedingungen gute Ergebnisse

Nach Bilanzierung der Einnahmen- und Ausgabendaten des vierten Quartals 2008 können die Allgemeinen Ortskrankenkassen einen Überschuss von 811 Millionen Euro vorweisen. Dieser wurde durch die AOK nach Gesamtausgaben von rund 61,2 Milliarden und Gesamteinnahmen von rund 62 Milliarden Euro erzielt.

Der AOK-Bundesverband stellte fest, dass die zunehmend schwierigeren Rahmenbedingungen in Zeiten der Wirtschafts- und Bankenkrisen im vierten Quartal 2008 das Jahresrechnungsergebnis der Krankenkasse für das letzte Jahr vor Beginn des Gesundheitsfonds nicht beeinträchtigt haben. Nach dem die AOK im Jahr 2007 bereits 943 Millionen Euro Überschuss erwirtschaftete, konnte der AOK-Verband die vom Gesetzgeber verlangte Tilgung der Verbindlichkeiten pünktlich vor dem Start der Gesundheitsfonds realisieren.

Die AOK wird dank der höheren Zuweisungen aus dem Gesundheitsfonds im Jahr 2009 und der Überschüsse der letzten Jahre ihre etwa 24 Millionen Versicherten ohne Zusatzbeiträge versorgen können.

Mehr zum Thema:

 



Das könnte Sie auch intressieren:



Weiterführende Informationen: