Krankenhauszusatzversicherung – ab 35 € monatlich "Sehr Gut" versichert

  1. Versicherung (allgemein)
  2. Tarifeverzeichnis



Mit einer Zusatzpolice sind gesetzlich Krankenversicherte im Krankenhaus fast mit den Privatpatienten gleichgestellt.

Durch eine Zusatzpolice können die gesetzlich Versicherten fast den Status der Privatpatienten im Krankenhaus erreichen. Für Versicherungen mit Behandlungen durch den Chefarzt und mit Einzelzimmer bieten die Tarife SZ der Huk-Coburg und 400 der LKH die besten Angebote. Bei einem Eintrittsalter von 43 Jahren kosten diese Tarife zwischen 35 und 40 € monatlich. Für die besten Tarife für Zweibettzimmer liegen die Angebote etwas günstiger. Dieses Ergebnis ermittelte die Zeitschrift Finanztest in ihrer Ausgabe vom November. Hierfür wurden Krankenhaus-Zusatzversicherungen aller privaten Krankenversicherungen geprüft, die von jedem Kunden abgeschlossen werden können.

Standardmäßig sind die gesetzlich Krankenversicherten in einem Mehrbettzimmer untergebracht und deren Behandlung übernimmt normalerweise jeder der diensthabenden Ärzte. Für Privatpatienten dagegen besteht der Anspruch auf eine Chefarztbehandlung und eine Unterbringung in einem Ein- oder Zweibettzimmer. Zudem erhalten die Privatpatienten unter Umständen schneller einen Operationstermin.

21 von 94 durch die Qualitätsurteile bewerteten Tarifen der Krankenhauszusatzversicherung waren allerdings nur "ausreichend", zwei davon erhielten sogar die Bewertung "mangelhaft", da bei diesen das Preis-Leistungs-Verhältnis nicht passte oder in den letzten 8 Jahren die Entwicklung der Beiträge ungünstig ausgefallen war. Gesetzlich Versicherte, die sich für einen der mit "sehr gut" oder der 21 mit "gut" ausgezeichneten Tarife entscheiden, erhalten ein Angebot, das deutlich über dem Marktdurchschnitt in der aktuellen Situation liegt.

In der November-Ausgabe von Finanztest und unter www.test.de/krankenhauszusatzversicherung können die ausführlichen Tests eingesehen werden.


Mehr zum Thema:

 



Das könnte Sie auch intressieren:



Weiterführende Informationen: