Wirtschaftskrise 2009 mindert deutschen Energieverbrauch

  1. Gas
  2. Tarifeverzeichnis



Öl und Gas verloren kräftig, Kohle verzeichnete Aufschwung – Preise gingen aufgrund weniger Nachfrage zurück

Der weltweite Energieverbrauch ist 2009 aufgrund der Wirtschaftskrise erstmals seit 27 Jahren um 1,1% gegenüber dem Vorjahr gesunken, so eine Statistik des englischen Ölkonzerns BP. Industrieländer verzeichneten durchschnittlichen einen Einbruch von 5%, die übrigen Länder einen Zuwachs von 2,7%.

Ölförderung gedrosselt

Die Ölförderung wurde 2009 gedrosselt, da der Ölverbrauch um 1,7% zurück ging. Gas verlor um die 2,1%, während Kohle nach wie vor hoch im Kurs stand und einen Einbruch verzeichnete. Zuwachs war erfreulicherweise bei den Energien aus Wasserkraft und Solar zu verzeichnen. Energiepreise gingen mit dem gesunkenen Verbrauch ebenfalls zurück.

Energie-Vorräte werden knapp

Man schätzt, dass die weltweiten Reserven an Kohle noch etwa 120 Jahre, Gas etwa 65 Jahre und Öl nur noch knappe 45 Jahre halten werden.

Globale Nachfrage steigt wieder

Nach Angaben von BP steigt die globale Nachfrage nach Energie mittlerweile wieder. BP-Manager Iain Conn sagte, es sei wichtig, weiter in Erkundung und Förderung von Öl zu investieren. Die noch immer anhaltende Öl-Katastrophe im Golf von Mexiko zeige deutlich, dass risikoärmere Förderung angestrebt und erforscht werden müsse.

Mehr zum Thema:

 



Das könnte Sie auch intressieren: