Telefonate über Kabel-TV und DSL nehmen zu

  1. Telefon
  2. Tarifeverzeichnis



Immer mehr Telefon-Nutzer telefonieren über Kabel-TV und DSL (Voice-over-IP). Gesamtzahl der Telefonanschlüsse bleibt gleich.

Die Nutzung von Informationsmedien und Kommunikationsmitteln verändert sich. So hat sich die Anzahl der herkömmlichen analogen Telefonanschlüssen nach Angaben des Hightech-Verbands BITKOM von 34,9 Millionen in 2008 auf 32,8 Millionen in 2009. Von diesem Trend profitiert z. B. die Internet-Telefonie (Voice-over-IP). So wuchs die Anzahl der deutschen Haushalte, die über einen so genannten entbündelten DSL-Anschluss telefonieren, von 2,2 Millionen in 2008 auf 3,8 Millionen in 2009.

Auch das Telefonieren über das Kabel-TV wird immer beliebter, die Anzahl der Nutzer stieg hier von 1,5 Millionen Haushalte in 2008 auf 2,3 Millionen in 2009. Die Gesamtzahl der Telefonanschlüsse blieb jedoch mit 38,9 Millionen auf dem seit Jahren registrierten Level.

Die Unterschiede in der Technik liegen in der Art der Übermittlung. Während beim herkömmlichen Telefonanschluss das Gespräch über eine direkte Verbindung zwischen den Teilnehmern analog bzw. digital (bei ISDN) übertragen wird, wird die Sprache beim Telefonieren über das Internet zunächst in kurzen Sprachpaketen zusammengefasst und dann als solches übertragen.

Mehr zum Thema:

 



Das könnte Sie auch intressieren: