Test Riester-Rentenversicherung: Nur ein Anbieter mit sehr gut bewertet

  1. Altersvorsorge
  2. Tarifeverzeichnis



Vor Abschluss einer Riester-Rente gut informieren, denn es bestehen große Unterschiede zwischen den Anbietern.

Viele Deutsche haben für die zusätzliche Altersvorsorge eine so genannte Riester-Rente abgeschlossen. Doch wie die Stiftung Warentest in ihrer Oktober-Ausgabe bekannt gibt, sind nicht alle Riester-Verträge wirklich rentabel. Sie bewerteten keins der 23 getesteten Angebote mit "sehr gut", nur sieben wurden mit "gut" getestet.

Die Riester-Rente ist die am meisten genutzte private Altersvorsorge. Die derzeit 6,3 Millionen Vertragsinhaber erhalten für ihre angesparten Beträge eine staatliche Förderung. Die garantierte Rente, die sie daneben erhalten sollen, ist jedoch je nach Anbieter unterschiedlich hoch.

Diese garantierte Rente beträgt bei einer Beispielrechnung für einen 37-jährigen kinderlosen Kunden, der jährlich 1.200 Euro einzahlt, zwischen 199 Euro monatlich beim besten Anbieter und 166 Euro monatlich beim schlechtesten Anbieter. Je niedriger die garantierte Rente, desto höher sind die Kosten, die der Anbieter einbehält. Die niedrigsten Rentenzusagen ergaben die Verträge der LVM und neue leben, die von der Stiftung Warentest dafür ein "ausreichend" erhielten.

Zusätzlich erhält der Sparer eine Überschussbeteiligung, die sich aus dem Anlageerfolg des Anbieters ergibt. Den besten Anlageerfolg erzielt laut dem Testergebnis die Debeka, sie wurde hier als einzige mit "sehr gut" bewertet. Mit weitem Abstand folgten die anderen getesteten Versicherungen mit „befriedigend“ oder "ausreichend". Die Generali wurde sogar als "mangelhaft" bewertet.

Als weiteres Manko stellten die Tester bei einigen Anbietern fest, dass diese die Rentenbeträge nicht unterteilten sondern eine Rente angaben, die die Überschussbeteiligungen bereits beinhaltete, was jedoch unrealistisch ist, da nicht langfristig vorauszusehen ist, wie sich die Überschüsse entwickeln.
Insgesamt schnitten die Generali und die LVM am schlechtesten ab, sie wurden nur mit "ausreichend" bewertet.

Das ausführliche Testergebnis kann im Internet unter Test.de abgerufen werden.
Mehr zum Thema:

 



Das könnte Sie auch intressieren: