Neue Heizperiode: Gaspreise steigen wieder

  1. Gas
  2. Tarifeverzeichnis



Die Gaspreise der Gasanbieter variieren deutlich, mit Beginn der Heizperiode erhöhen zudem viele Anbieter die Gaspreise.

Die Gaspreise differieren bei den unterschiedlichen Gasanbietern. Der für den Beginn der Heizperiode angekündigte Anstieg der Gaspreise bei einigen Gasgrundversorgern sorgt für eine weitere Steigerung der Preisdifferenzen innerhalb der Gasversorger.

Erhöhungen der Gaspreise wurden von 74 Gasanbietern zum 1. Oktober angekündigt. Pünktlich zum Start der Heizsaison werden die Verbraucher im Durchschnitt 9 Prozent mehr für Gas zahlen müssen. Doch nicht alle Gasgrundversorger erhöhen die Gaspreise. 90 Gasversorger haben eine Reduzierung der Gaspreise um knapp 7 Prozent im Durchschnitt angekündigt. Berechnungen von Verivox zufolge wurden für September und Oktober 2010 bei 105 Gasanbietern Preisreduzierungen und bei 130 Gasanbietern Preiserhöhungen vorgenommen.

Etwa die Hälfte der Gasanbieter hat innerhalb eines Jahres keine Änderung der Gaspreise vorgenommen. Daher ist anzunehmen, dass auf die Verbraucher, die bisher nicht von Preisänderungen der Gaspreise betroffen waren, in den nächsten Wochen mit Beginn der Heizsaison entsprechende Veränderungen bei den Gaspreisen zukommen.

Zu Beginn der Heizsaison 2010 liegt der Verivox-Verbraucherpreisindes für Gas bei 5,99 Cent. Dies bedeutet für einen Musterhaushalt, der im Durchschnitt 20.000 kWh verbraucht Kosten in Höhe von ca. 1.199 €. Im September lagen die durchschnittlichen Kosten noch bei ca. 1.186 €.

Die deutlichen Differenzen der Gaspreise zwischen den unterschiedlichen Gasversorgern kurbeln den Wettbewerb an. Besonders hoch sind die Preisdifferenzen der überregionalen Gasanbieter im Vergleich zu den regionalen Gasversorgern. Ein Musterhaushalt muss mit 1.192 € im Durchschnitt kalkulieren, wenn das günstigste Angebot des regionalen Gasanbieters gewählt wird. Wählt der Musterhaushalt das günstigste Angebot der überregionalen Gasversorger mit ähnlichen Konditionen fallen nur 943 € an.

Die immensen Preisdifferenzen zeigen deutlich, dass es sich lohnt, einen Vergleich der Gaspreise durchzuführen und zum günstigsten Gasanbieter zu wechseln. Da die Gasversorgung ebenso wie die Stromversorgung gesetzlich garantiert ist, besteht dabei kein Risiko für die Verbraucher. Diese können lediglich von der Möglichkeit des Wechsels des Gasanbieters durch günstigere Gaspreise profitieren.
Mehr zum Thema:

 



Das könnte Sie auch intressieren: