Bundesnetzagentur kritisiert: Rückläufige Gaspreise bei Verbrauchern kaum spürbar

  1. Gas
  2. Tarifeverzeichnis



Der deutliche Rückgang der Gaspreise im internationalen Handel ist bei den Verbrauchern kaum spürbar.

Die Gaspreise im internationalen Handel sind deutlich rückläufig, doch bei den Verbrauchern in Deutschland ist von der Preissituation der Gaspreise am Weltmarkt kaum etwas spürbar. Dies wird von der Bundesnetzagentur kritisiert, wie die Welt Online berichtet. Demnach bleibt den Gasversorgern ein enormer Spielraum, um Preissenkungen durchzuführen und die Endverbraucher zu entlasten.

Matthias Kurth, der Chef der Bundesnetzagentur, bezeichnet den Rückgang der Gaspreise am globalen Markt sogar als dramatisch und dennoch kämen die niedrigen Preise nicht bei den Endverbrauchern der deutschen Haushalte an. Er rät den Bürgern, sich über Vergleiche der Gaspreise in der eigenen Region den günstigsten Gasversorger zu suchen und entsprechend den Gasanbieter zu wechseln.

Gemäß den Berechnungen der Bundesnetzagentur war zwar im Durchschnitt zwischen April 2009 und 2010 ein leichter Rückgang der Gaspreise von 7,1 Cent auf 6,5 Cent pro Kilowattstunde in der Grundversorgung zu verzeichnen, dies lag jedoch in keiner Relation zu den Gaspreisen, die den Kunden aus Industrie und Gewerbe offeriert werden und ist schon gar nicht vergleichbar mit der Preissituation im Großhandel. Trotz der momentan noch eher zurückhaltenden Reduzierungen der Gaspreise bei einzelnen Gasanbietern ist nach Angaben des Chefs der Bundesnetzagentur bereits eine langsame Steigerung des Wettbewerbs erkennbar. Bereits heute können Verbraucher bis zu 300 € durch einen Wechsel der Gasanbieter sparen.

Der Markt der Gaspreise in Deutschland präsentiert sich zu Beginn der Heizsaison gespalten. Viele Gasanbieter erhöhen die Preise, andere dagegen reduzieren die Gaspreise. Insgesamt kann jedoch seit 2009 ein deutlicher Trend zu rückläufigen Gaspreisen verzeichnet werden. Auf internationaler Ebene befanden sich die Gaspreise Mitte 2009 auf einem Rekordtief. Nach Angaben von Claudia Kemfert, der Energieexpertin am Deutschen Institut für Wirtschaftsforschung zahlen die Bundesbürger durchschnittlich Gaspreise, die in etwa bei einem Dreifachen der Notierung an der Börse liegen.
Mehr zum Thema:

 



Das könnte Sie auch intressieren: