Riester-Rente büßt Vertrauen ein

  1. Altersvorsorge
  2. Tarifeverzeichnis



Die Ergebnisse einer Umfrage des Marktforschers Toluna und der Kommunikationsberatung Faktenkontor legt einen enormen Vertrauensverlust der Deutschen in das Riester-Modell zur Altersvorsorge offen.

Wie die Zahlen einer Umfrage beweisen, hat die Riester-Rente enorm an Vertrauen einbüßen müssen. Insgesamt zwei Drittel der Bundesbürger setzen nicht mehr auf das Rentenmodell nach Riester. Von 10 Befragten erwägen 6 ihre Altersvorsorge durch ein anderes privates Modell zur sichern.

Vertrauensverlust fußt auf Rückzahlungsforderungen

Es sind die derzeitigen Rückzahlungsforderungen des Finanzministeriums, die dazu führen, dass immer weniger Deutsche der Riester-Rente ausreichend Vertrauen schenken. Die Ergebnisse der Umfrage der Kommunikationsberatung Faktenkontor und des Marktforschers Toluna belegen, den vorherrschenden Wunsch vieler Menschen, alternative Modelle zur Altersvorsorge zu überdenken.

Eigenheime und Betriebsrenten als Alternativen

Allem voran ist hält etwa ein Drittel der befragten Deutschen Investitionen in Immobilien für eine Sicherheit versprechende, gute Altersvorsorge. Ergänzend hierzu vertraut nicht ganz ein Viertel der Befragten, genau sind es 22 %, auf betriebliche Vorsorgevereinbarungen.
Mehr zum Thema:

 



Das könnte Sie auch intressieren: