Lebensversicherung: Schlechte Beratung durch Versicherungen

  1. Lebensversicherung
  2. Tarifeverzeichnis



Versicherte beschweren sich über schlechte Beratung bei Lebensversicherungen

Die Beratungen von Lebensversicherungen sind schlecht. Das haben tausende Versicherte nun bestätigt. Die Versicherten ärgern sich darüber, dass die Versicherungen mit tollen Angeboten locken und diese im Endeffekt nicht eingehalten werden.

Deshalb haben jetzt die Versicherten ihre Beschwerden beim Versicherungs-Ombudsmann Günter Hirsch eingereicht. Er ist der ehemalige Präsident des Bundesgerichtshof und seit April 2008 der Schlichter. Er schlichtet kostenlos zwischen Versicherungsgesellschaften und Versicherten. Im letzten Jahr bekam Hirsch fast 13.000 zulässige Beschwerden. Fast 40 Prozent der Beschwerden trafen auf die Beratung von Lebensversicherungen zu, wie das Nachrichtenmagazin "Focus" berichtete. Weiterhin heißt es, dass meistens die Versicherungsvertreter bei der Beratung große Summen zur Auszahlung angaben, den Versicherten jedoch kleinere Summen ausgezahlt wurden. Die Versicherten sind überaus enttäuscht.

Sehr schlimm fanden die Versicherten auch die Vermittlung von unpassenden Versicherungspolicen. Es wurden Riester-Verträge vorgeschlagen bei Leuten, die gar keine Förderung bekommen können. In einem anderen Fall wurde eine Rürup-Rente verkauft, wo der Versicherte keine Steuervorteile bekam.

Mehr zum Thema:

 



Das könnte Sie auch intressieren:



Weiterführende Informationen: