Billige Hotels nicht immer günstig: ADAC vergleicht Budget-Hotels

  1. Sparen
  2. Tarifeverzeichnis



Der ADAC bewertete 55 Häuser der 7 größten Budget-Hotelketten in 11 Großstädten und vergab Bewertungen von "sehr günstig" bis " sehr teuer". Außerdem wurde Hamburg als teuerste Stadt im Hinblick auf die Übernachtungspreise ermittelt.

Sogenannte Budget-Hotels werben mit günstigen Preise bei Standardleistungen und Trenddesign. Der ADAC hat nun die Preise von 55 Häusern der 7 größten Budget-Hotelketten in 11 deutschen Großstädten miteinander verglichen, indem insgesamt 660 Preise an unterschiedlichen Wochentagen im Zeitraum 3. Mai bis 8. Juni 2011 erhoben wurden. Berücksichtigt wurden die 5 zentralsten Budget-Hotels berücksichtigt ohne Beurteilung von Service und Ausstattung.

Das Ergebnis zeigt, dass nicht alle Billighotels halten was sie versprechen. Außerdem gibt es deutliche Unterschiede hinsichtlich der Preisspannen der einzelnen Anbieter innerhalb des vermeintlichen Billigsegments

Etap und B&B „sehr günstig“, Holiday Inn Express und Ibis „sehr teuer“

Mit einem ermittelten Durchschnittspreis von ca. 59 € für eine Übernachtung mit Frühstück bei Etap und etwa 64 € bei B&B schnitten diese beiden gut ab. Als „sehr günstig“ wurde gar das Etap „Leipzig Nord Ost“ mit einem Angebot von 40 € bewertet.

Damit sind diese Hotels etwa um ein Drittel günstiger als der teuerste Anbieter Holiday Inn Express. Ein Durchschnittspreis von 96 € führte zu einer Bewertung mit „sehr teuer“. Ibis (95 €) wurde vom ADAC gleichermaßen ausgezeichnet. Weitere Gemeinsamkeit: Zwischen den einzelnen Häusern dieser Hotelketten gibt es Preisspannen von etwa 41 € (Ibis) bis 48 € (Holiday Inn Express).

Hamburg ist „sehr teuer“

Regionaler Spitzenreiter ist das Holiday Inn Express „St. Pauli Messe“ mit 129 €. Zwar kostet eine Nacht in einem Hamburger Budget-Hotel durchschnittlich 98 €, jedoch gibt es auch hier günstige Alternativen, wie beispielsweise das Etap „Hamburg St. Pauli“ mit 73 €. Im ADAC Preisvergleich wurde die große Hansestadt insgesamt als „sehr teuer“ bewertet.

In Frankfurt wurde zu einer Spitzenzeit wie der Messe Techtextil vom Meininger „Frankfurt a.M. Messe“ ein Doppelzimmer für sage und schreibe 516 € angeboten. Da sich zeitgleich ein Zimmer für 56 € im Etap „Frankfurt Süd Offenbach“ buchen ließ, wurde dies jedoch als Ausreißer innerhalb der Studie ermittelt, jedoch nicht bewertet.


Das könnte Sie auch intressieren: