Private Altersvorsorge 2012: Deutsche noch nicht über Änderungen aufgeklärt

  1. Altersvorsorge
  2. Tarifeverzeichnis



Ab Januar 2012 wird es einige Änderungen hinsichtlich der privaten Altersvorsorge geben. Dazu gehört unter anderem ein niedrigerer Garantiezins bei privaten Renten- und Lebensversicherungen. Allerdings wissen fast 7 von 10 Personen nicht über die Änderungen der private Altersvorsorge Bescheid.

Eine von der Beratungsgesellschaft Faktenkontor in Zusammenarbeit mit dem Marktforschungsunternehmen Toluna durchgeführte Umfrage ergab, dass knapp 70 Prozent aller Bundesbürger dies nicht wissen. An der Umfrage nahmen insgesamt 1.000 Deutsche teil. Mehr als 82 Prozent aller Befragten gaben sogar an, dass sie von ihrer Versicherung oder Bank nicht informiert wurden, dass es bei der Altersvorsorge Änderungen geben wird und wie diese aussehen werden.

Unsicherheit ist groß

Da wundert es kaum, dass viele Bundesbürger verunsichert sind und Nachteile erwarten. So gehen mehr als 60 Prozent der Befragten davon aus, dass die neuen Konditionen eine geringere Rente zur Folge haben werden. 10 Prozent der Befragten, die sich hinsichtlich der Neuerungen bereits auskennen, wollen noch in diesem Jahr einen Vertrag zu den bisherigen Konditionen abschließen, sie erwägen einen Vertragsabschluss vor dem 01. Januar 2012. Über 68 Prozent der Deutschen geraten jedoch nicht in Torschlusspanik und verzichten auf einen Vertragsabschluss vor dem Stichtag.

Beratungsbedarf ist hoch

Versicherungen oder Banken könnten ihre Verkaufszahlen deutlich erhöhen, wenn sie den Hebel bei der Beratung ansetzen. So haben mehr als 20 Prozent aller Befragten noch keinen Gedanken an eine Vorsorge für das Alter verschwendet, mehr als 40 Prozent gaben an, noch nicht genug für ihre Altersvorsorge getan zu haben.

Mehr zum Thema:

 



Das könnte Sie auch intressieren: