Mehr Wohngeldbezieher in den neuen Bundesländern

  1. Wohnen & Eigenheim
  2. Tarifeverzeichnis



Ende 2010 gab es rund 852.000 Haushalte mit Wohngeld in Deutschland. Die neuen Länder haben fast doppelt so viele Wohngeldbezieher wie die alten Bundesländer. Die meisten Wohngeldbezieher leben in Einpersonen-Haushalten.

Rund 2,1 Prozent aller privaten Haushalte in Deutschland erhalten Wohngeld. Das waren Ende 2010 rund 852.000 Haushalte, erklärt das Statistische Bundesamt (Destatis). Damit hat sich die Zahl gegenüber 2009 nicht verändert. Ermittelt wurden reine Wohngeldhaushalte, also alle Haushaltsmitglieder sind wohngeldberechtigt. Den Zuschuss zu den Wohnkosten (Wohngeld) erhalten einkommensschwächere Haushalte vom Bund und den Ländern je zur Hälfte. Damit werden die Wohnkosten für einen angemessenen und familiengerechten Wohnraum teilweise oder ganz übernommen.

Mecklenburg-Vorpommern mit höchstem Wohngeldanteil


In Ostdeutschland (ohne Berlin) war Ende 2010 die Quote der Wohngeldempfänger mit 3,4 Prozent fast doppelt so hoch wie in den alten Bundesländern (mit Berlin 1,9 Prozent). Dabei liegt Mecklenburg-Vorpommern mit einem Anteil von 4,6 Prozent an der Spitze der Wohngeldempfänger ausgehend von allen privaten Haushalten. Bayern und Hessen haben mit 1,4 Prozent die wenigsten Haushalte, die Wohngeld erhalten.

Viele Einpersonen-Haushalte mit Wohngeld


Das meiste Wohngeld wird an Einpersonen-Haushalte bezahlt. Von allen Wohngeldempfängern lebten Ende 2010 56 Prozent allein. Haushalte mit vier oder mehr Personen waren zu 23 Prozent unter allen Wohngeldhaushalten vertreten, 13 Prozent Zweipersonenhaushalte und 8 Prozent Dreipersonenhaushalte. Bei fast allen der Wohngeldhaushalte (91 Prozent) wurde die Miete bezuschusst. Der Kapitaldienst und die Bewirtschaftung des Wohneigentums wurden bei 9 Prozent der Empfängerhaushalte unterstützt. Der durchschnittliche Wohngeldanspruch belief sich auf 126 Euro. Mit monatlich rund 123 Euro wurde die Miete bezuschusst und auf 156 Euro monatlich kam der Lastenzuschuss.
Mehr zum Thema:

 



Das könnte Sie auch intressieren: