Test: Haftpflichtversicherungen für Hausbesitzer bereits ab 30 Euro im Jahr

  1. Haftpflichtversicherung
  2. Tarifeverzeichnis



Eine Haftpflichtversicherung ist für Haus- und Grundbesitzer notwendig - für ein Zweifamilienhaus kann bereits ein Versicherungsschutz für 30 € jährlich abgeschlossen werden.

Haushalt
© CandyBoxPhoto - Fotolia
Für Haus- und Grundbesitzer ist eine Haftpflichtversicherung unerlässlich, dies gilt insbesondere für Vermieter und Eigentümergemeinschaften. Die Versicherung muss jedoch nicht teuer sein, denn bereits ab 30 € kann eine Haftpflichtversicherung für ein Zweifamilienhaus abgeschlossen werden.

Haus- und Grundbesitzer benötigen eine Haftpflichtversicherung, insbesondere gilt dies für Vermieter und Eigentümergemeinschaften, da nur Hausbesitzer, die ihre Immobilie als Eigenheim nutzen, über die private Haftpflichtversicherung ausreichend geschützt sind. Die Zeitschrift Finanztest hat die Haftpflichtversicherungen für Haus- und Grundbesitzer unter die Lupe genommen und 48 Angebote der Versicherer näher untersucht. Dabei kamen die Experten zu dem Ergebnis, dass bereits ab 30 € jährlich ein Haftpflichtschutz für ein Zweifamilienhaus möglich ist. Die Preisunterschiede sind dabei enorm und reichen bis zu 160 € pro Jahr. Das ausführliche Testergebnis kann in der Februar-Ausgabe der Zeitschrift Finanztest oder im Internet unter www.test.de/hausbesitzerhaftpflicht nachgelesen werden.

Deutliche Preisunterschiede der Haftpflichtversicherung für Haus- und Grundbesitzer
Die Preisunterschiede für die Haftpflichtversicherung für Haus- und Grundbesitzer sind enorm. Für ein Zweifamilienhaus mit einer Wohnfläche von 200 Quadratmetern fallen zwischen 30 und 160 € jährlich für den Haftpflichtschutz an. Wer ein Mehrfamilienhaus mit sechs Wohneinheiten versichern möchte, das über eine Gesamtwohnfläche von 480 Quadratmeter verfügt, muss zwischen 46 € und 291 € für die Haftpflichtversicherung kalkulieren. Damit kann der Besitzer eines Mehrfamilienhauses durch einen Versicherungsvergleich bis zu 245 € jährlich sparen.

Hausbesitzer sind für Schäden anderer Personen oder Dinge auf dem Grundstück haftbar
Hauseigentümer sind haftbar, wenn auf dem Grundstück oder im Haus andere Menschen zu Schaden kommen oder fremde Sachen beschädigt werden, dies gilt auch bei nicht geräumten Gehwegen oder Herabfallen von Dachziegeln oder anderer Gebäudeteile aufgrund der Verletzung der Instandshaltungspflicht. Die Kosten, die durch solche Schäden entstehen können sind enorm. Für Hausbesitzer, die ihre Immobilie als Eigenheim nutzen, ist die private Haftpflichtversicherung in diesem Fall ausreichend. Dies gilt jedoch nicht für Vermieter von Immobilien, in diesem Fall greift der private Haftpflichtschutz nicht sondern es wird eine Haus- und Grundbesitzer Haftpflichtversicherung benötigt, um sich vor erheblichen finanziellen Folgen zu schützen.
Mehr zum Thema:

 



Das könnte Sie auch intressieren: