Immobilienfinanzierung: Zinsen für Hausbau auf Niedrig-Niveau

  1. Wohnen & Eigenheim
  2. Tarifeverzeichnis



Gute Nachrichten für Bauherren. Laut Angaben des Postbank-Chefvolkswirts Dr. Marco Bargel sind die Zinsen für die Immobilienfinanzierung im Januar 2012 auf ihrem bislang niedrigsten Stand angekommen.

Hausbau
© pics - Fotolia.com
Kreditzinsen auf dem Sektor der Baufinanzierung sind derzeit extrem niedrig. Nach Stand vom Januar 2012 lag der Effektivzins bei einer 5- bis 10-jährigen Zinsbindung bei gerade mal 3,5 Prozent. Die Kreditzinsen profitieren von der überdurchschnittlichen Liquiditätsversorgung durch die europäische Zentralbank sowie von langfristig niedrigen Leitzinsen. Wer das Vorhaben einer eigenen Immobilie in die Tat umsetzen will, sollte nicht lange zögern.

Kein weiterer Abfall der Bauzinsen mehr zu erwarten
Die weiterhin vorherrschende hohe Inflation lässt kaum hoffen, dass die Leitzinsen durch die Notenbank nochmals gesenkt werden. Investoren und künftige Bauherren sollten also nicht darauf bauen, dass die Baukreditzinsen nochmals fallen werden. Der Zielwert der Inflationsrate von 2 Prozent wurde im Euroraum im Februar 2012 um 0,7 Prozentpunkte überschritten. Nachdem sich die Konjunktur in mehreren Euro-Staaten langsam stabilisiert, ist nicht davon auszugehen, dass es zu einer weiteren Zinssenkung kommt.

Wirtschaftliches Wachstum führt zu steigenden Zinsen
Noch ist nicht mit einem massiven Zinsanstieg zu rechen, weil Maßnahmen zur Stärkung der Märkte durch die Notenbanken sowie die Schuldenkrise nicht viel Spielraum lassen. Längerfristig ist deshalb zwar mit niedrigen Bauzinsen zu rechnen, im Zuge des erwarteten Wirtschaftswachstums könnten sie jedoch wieder leicht ansteigen.
Mehr zum Thema:

 



Das könnte Sie auch intressieren: