Finanzministerium meldet dickes Steuereinnahme-Plus

  1. Steuer & Recht
  2. Tarifeverzeichnis



Steuerreinnahmen steigen im Vergleich zu 2011 um 4,2 Prozent. Insgesamt Steuereinnahmen für 2012 um 21,5 Milliarden Euro höher als im Vorjahr.

Steuergeld
© Dan Race - Fotolia.com
Nach dem Monatsbericht des Finanzministeriums (BMF) ist auch für den September eine Steigerung der Steuereinnahmen zu verzeichnen. Im Vergleich zu September 2011 wurden 4,2 Prozent mehr eingenommen, also ein Plus auf 50,779 Milliarden Euro. Bei diesen Zahlen wurden schon die Milliarden Rückzahlung aus der Körperschaftssteuer berücksichtigt, sonst wäre das Plus mit 7,5 Prozent noch deutlich höher gewesen.

Hohe Beschäftigungszahlen und Privatkonsum
Grund für die erhöhten Einnahmen sind die geringen Arbeitslosenzahlen. Die gute Wirtschaftslage führt zu höheren Firmengewinnen, die sich auch bei den Mitarbeitern durch Löhnerhöhungen bemerkbar machen. Dies folgt zu einem höheren Konsum der privaten Haushalte, zudem rechnet man mit einer "deutlichen Gewinnexpansion" in der Wirtschaft.

Anhaltende hohe Einnahmen
Nach einer Steigerung der Gesamteinnahmen von 21,5 Milliarden Euro in den ersten drei Quartalen (im Vergleich zum Vorjahreszeitraum), gehen Experten davon aus, dass die Kassen von Bund, Länder und Gemeinden in diesem Jahr erstmals mit mehr als 600 Milliarden Euro gefüllt werden.
Mehr zum Thema:

 



Das könnte Sie auch intressieren: