Finanztest gibt Steuertipps fürs Jahresende

  1. Steuer & Recht
  2. Tarifeverzeichnis



In der Dezember-Ausgabe von Finanztest erhalten Arbeitnehmer Tipps, welche Ausgaben für Arbeitsmittel die Steuerlast für 2012 noch reduzieren können.

Geld
© Joachim Wendler - Fotolia
Arbeitnehmer können in diesem Jahr noch ihre Steuerlast senken, doch egal ob es sich um Büromöbel oder EDV-Zubehör handelt, die Ausgaben dürfen 487,90 Euro inklusive 19 Prozent Mehrwertsteuer nicht überschreiten, um die Kosten sofort abzuschreiben. In der Dezember-Ausgabe von Finanztest können Verbraucher genau nachlesen, mit welchen Ausgaben bis Jahresende die Steuerlast für 2012 reduziert werden kann.

Manche Ausgaben besser verschieben
Der Steuerzahler sollte genau überlegen, ob nicht manche Ausgaben aufs nächste Jahr verschoben werden sollten. Falls zum Beispiel der Höchstbetrag für Handwerkerarbeiten im Haushalt von 6.000 Euro schon ausgegeben wurde, kann in 2012 keine Steuersparnis mehr erreicht werden. Eltern sollten kurz vor Jahresende überprüfen, ob sie für das laufende Jahr die Höchstgrenzen für die Kinderbetreuung ausschöpfen. Pro Kind (bis zum 14. Lebensjahr) können bis zu 6.000 Euro für Babysitter, Kita oder Hort geltend gemacht werden, davon zählen zwei Drittel als Sonderausgaben. Falls im Dezember bereits Kosten für 2013 gezahlt werden, können Eltern noch den Höchstbeitrag erreichen.

Ausführliche Informationen zu Steuertipps zum Jahresende sind in der Dezember-Ausgabe der Zeitschrift Finanztest und online unter www.test.de/steuertipps nachzulesen.



Mehr zum Thema:

 



Das könnte Sie auch intressieren: