Audi S3 Sportback: Neues Audi-Topmodell ab September

  1. Auto
  2. Tarifeverzeichnis



Mit dem S3 Sportback bringt Audi in seiner Kompaktreihe im September das neue Topmodell auf den Markt.

Im September bringt Audi den S3 Sportback als neues Topmodell seiner Kompaktreihe auf den Markt.

Im September kommt der S3 Sportback als neues Topmodell der Kompaktreihe von Audi auf den Markt, der sich als das leistungsstärkste Fahrzeug seiner Klasse auszeichnet. Ausgestattet mit einem 2,0-Liter-TFSI verfügt der S3 Sportback über 221 kW / 200 PS und 380 Newtonmeter und kommt in 5,0 Sekunden auf 100 km/h. Der Normdurchschnittsverbrauch mit der S-Tronic liegt bei 6,9 l pro 100 km, mit Schaltgetriebe liegt der Verbrauch bei 0,1 l mehr. Im Vergleich zum Vorgängermodell verbraucht der S3 Sportback 1,5 l weniger pro 100 km. Das neue Audi Topmodell wird ab September zu Preisen ab 39.800 € erhältlich sein.

Motor des S3 Sportback:
Der Vierzylinder im Audi S3 Sportback wurde komplett neu entwickelt und hat nur noch den Hubraum von 1984 cm³ mit dem Vorgängermodell gemeinsam. Die Nennleistung beträgt 5.500 U/min und das Drehmomentmaximum liegt zwischen 1.800 bis 5.500 U/min. Eine akustische Unterstreichung der Motorleistung erfolgt, wenn das Fahrdynamiksystem Audi Drive Select im Modus Dynamic arbeitet.

Weitere Details zum S3 Sportback von Audi:
Bei beiden Getrieben sind die unteren Gänge sportlich eng gestaffelt, durch die lange Übersetzung des 6. Gangs wird der Verbrauch verringert. Auf Wunsch kann die Steuerung des S-Tronic-Doppelkupplungsgetriebes durch Wippen am Lenkrad erfolgen und zusätzlich zur manuellen Ebene können die automatischen Modi D und S genutzt werden.

Durch das S-Sportfahrwerk wird die Karosserie um 25 mm tiefer gelegt und durch die aufwändigen Radaufhängungen wird die Achslastverteilung von 59 zu 41 Prozent Vorder- zu Hinterachse getragen. Sportliches Handling wird durch die neue Progressivlenkung unterstützt. Der fünftürige Audi S3 Sportback hat ein Leergewicht von 1.445 kg, 70 kg weniger als der Vorgänger. Die Motorhaube und die vorderen Kotflügel sind aus Aluminium hergestellt, die Räder haben das Format 7,5 x 18 Zoll. Durch den geringen Rollwiderstand der 225/40 R18 Reifen soll der Kraftstoffverbrauch reduziert werden. Die Sättel der großen Bremsen, die vorn einen Durchmesser von 340 mm haben, tragen S-Schriftzüge und sind schwarz lackiert, eine Lackierung in Rot ist auf Wunsch möglich. Die Elektronische Stabilisierungskontrolle ESC wurde überarbeitet und die elektromechanische Parkbremse wirkt an der Hinterachse.

Zur Serienausstattung des S3 Sportback gehören das Fahrdynamiksystem Audi Drive Selct und der Allradantrieb Quattro. Via Tastendruck bestimmt der Fahrer, ob der Modus Comfort, Auto, Dynamic oder Efficiency genutzt wird. Die Betriebsart Individual steht ab der Ausstattung mit MMI Radio zur Verfügung. Audi Drive Select regelt auch die optionale Dämpferregelung Audi Magnetic Ride.

Innenraumausstattung des Audi S3 Sportback:
Große runde Luftausströmer, Dekorleisten und das Bedienfeld der Klimaautomatik in mattem gebürstetem Aluminium oder in Schwarz mit 3-D-Optik sorgen für optische Highlights. Die Innenraumausstattung ist in Schwarz gehalten, mit farbigen Kontrastnähten werden Akzente gesetzt. Alternativ kann die Audi Design Selection in Schwarz/Korsorot gewählt werden und für die zur Serienausstattung gehörenden Sportsitze können drei Bezugsvarianten ausgesucht werden.

Optional kann ein Multifunktions-Sportlederlenkrad ausgewählt werden. Das Ziffernblatt des Drehzahlmessers beinhaltet eine Ladedruckanzeige. Das Fahrerassistenzsystem mit Pausenempfehlung gehört zur Serienausstattung des Audi S3 Sportback. Die MMI Navigation Plus mit MMI Touch bildet das Highlight im Infotainment, mit Audi Connect stehen optimierte Internet-Dienstleistungen im Auto zur Verfügung. Auf Wunsch wird der Audi S3 Sportback mit allen Fahrerassistenzsystemen der Modellreihe ausgestattet.
Mehr zum Thema:

 



Das könnte Sie auch intressieren:



Weiterführende Informationen: