Erdgasversorger: Kunden in Deutschland mit Anbietern zufrieden

  1. Gas
  2. Tarifeverzeichnis




Die Kunden in Deutschland sind zufrieden mit ihren Erdgasversorgern, sichere und absolut zuverlässige Versorgung werden geschätzt.

Die deutschen Kunden sind mit ihren Erdgasversorgern zufrieden, vor allem legen die Privathaushalte Wert auf sichere und absolut zuverlässige Versorgung.

Eine sichere und absolut zuverlässige Versorgung mit Erdgas ist für die deutschen Haushalte wichtig, die Kunden in Deutschland sind mit ihren Erdgasversorgern zufrieden. Dies geht aus einer repräsentativen Umfrage des Bundesverbandes Energie- und Wasserwirtschaft BDEW hervor.

Umfrageergebnisse:
Bestnoten an ihren Erdgasversorger erteilen rund 58 Prozent der Befragten und sind sehr zufrieden. 29 Prozent gaben an, dass sie mit dem Erdgasversorger zufrieden sind. Insgesamt sind damit rund 87 Prozent der Gaskunden mit ihrem Anbieter zufrieden. 32 Prozent der befragten Haushalte waren mit der Sicherheit und Zuverlässige der Erdgasversorgung in höchstem Maß zufrieden und 47 Prozent waren sehr zufrieden. Im Hinblick auf die Umweltverträglichkeit von Erdgas gaben 16 Prozent an, dass sie in höchstem Maß zufrieden seien und 38 Prozent gaben an, sehr zufrieden zu sein.

Das Preis-Leistungsverhältnis des Erdgasversorgers wurde von einem Drittel der Befragten als sehr gut oder gut erachtet, als angemessen wurde dies von 38 Prozent empfunden.

Erdgas als bevorzugtes Heizungssystem in Deutschland:
Nach Angaben des BDEW wird nahezu jede zweite Wohnung mit Erdgas beheizt. Bei den neuen Heizungsanlagen nimmt Erdgas einen Anteil von 50 Prozent ein und ist damit der wichtigste Energieträger im Wärmemarkt. Wie die Vorsitzende der BDEW-Hauptgeschäftsführung, Hildegard Müller, erklärt, stellen Erdgassystemlösungen eine schnelle, effiziente und bezahlbare Möglichkeit zur Reduzierung des CO2-Ausstoßes und zur Steigerung der Effizienz im Heizungsmarkt dar. Als emissionsarmer fossiler Brennstoff gilt Erdgas als optimaler Partner der Erneuerbaren Energien im Wärmemarkt und in der Stromerzeugung.
Mehr zum Thema:

 



Das könnte Sie auch intressieren: