Umsatzsteuer Statistik: Umsätze auf neuem Höchststand

  1. Steuer & Recht
  2. Tarifeverzeichnis



Rund 3,2 Millionen Unternehmen gaben 2011 eine Umsatzsteuer-Voranmeldung ab, der voraussichtliche Nettoumsatz lag bei insgesamt 5,7 Billionen Euro.

Steuergeld
© Dan Race - Fotolia.com
2011 wurden von rund 3,2 Millionen Unternehmen Umsatzsteuer-Voranmeldungen abgegeben, der voraussichtliche Nettoumsatz erreichte eine Höhe von 5,7 Billionen Euro.

Eine Umsatzsteuer-Voranmeldung gaben 2011 rund 3,2 Millionen Unternehmen ab, dabei lag der voraussichtliche Nettoumsatz bei 5,7 Billionen Euro und erreichte einen neuen Höchststand seit den bisherigen Rekordzahlen, die 2008 erreicht wurden, sowohl in der Anzahl der umsatzsteuerpflichtigen Unternehmen als auch bei die absoluten Umsätzen. Den Angaben des Statistischen Bundesamts Destatis zufolge erhöhte sich der Wert der Lieferungen und Leistungen im Vergleich zu 2010 um 8,5 Prozent. Die Anzahl der Steuerpflichtigen stieg dagegen nur geringfügig um 1,6 Prozent.

Verteilung der Umsätze auf Unternehmensformen
54,8 Prozent des Gesamtumsatzes 2011 wurde von 509.000 Kapitalgesellschaften erzielt, Personengesellschaften generierten 27,2 Prozent des Gesamtumsatzes. Die restlichen 18 Prozent wurden von den 2,3 Millionen Unternehmen mit anderen Unternehmensformen erzielt.
In der Umsatzsteuerstatistik werden unter anderem Kleinunternehmen mit einem Umsatz von maximal 17.500 Euro pro Jahr nicht berücksichtigt sowie Unternehmen, die hauptsächlich steuerfreie Umsätze generieren.

Stetiger Anstieg der Umsätze in allen Wirtschaftsbereichen
In allen Wirtschaftsbereichen konnten die Unternehmen gegenüber dem Vorjahr Umsatzsteigerungen verbuchen. Das Verarbeitende Gewerbe liegt mit 2,0 Billionen Euro an Position 1 der höchsten Umsätze, auf Platz 2 rangiert der Handel inklusive Instandhaltung und Reparatur von Kraftfahrzeugen mit 1,8 Billionen Euro. Insgesamt erzielten 492 Unternehmen in der Bundesrepublik 2011 Umsätze von über 1 Milliarde Euro, 46 mehr als 2010. Diese Unternehmen erwirtschafteten zusammen insgesamt 1,9 Billionen Euro Umsätze aus Lieferungen und Leistungen und damit 32,9 Prozent der Gesamtumsätze der steuerpflichtigen Unternehmen. Die ca. 10.700 Großunternehmen mit einem Jahresumsatz von über 50 Millionen Euro nahmen einen Umsatzanteil von 30,3 Prozent ein und die rund 341.000 mittelständischen Unternehmen mit einem Jahresumsatz zwischen 1 und 50 Millionen Euro erzielten 28,2 Prozent des Gesamtumsatzes. Der Umsatzanteil der 2,9 Millionen Kleinunternehmen lag bei 8,6 Prozent.
Mehr zum Thema:

 



Das könnte Sie auch intressieren: