Günstige Bauzinsen sind die treibende Kraft beim Immobilienkauf

  1. Wohnen & Eigenheim
  2. Tarifeverzeichnis



Laut Immobilienbarometer sind die niedrigen Bauzinsen für 44 Prozent der Immobilieninteressenten ausschlaggebend für die Planung eines Immobilienkaufs.

Hausbau
© pics - Fotolia.com
44 Prozent der Immobilieninteressenten gaben laut Immobilienbarometer an, dass die niedrigen Bauzinsen den Grund für die Planung eines Immobilienkaufs darstellen.

Die aktuell niedrigen Bauzinsen sind für 44 Prozent der Immobilieninteressenten ausschlaggebend für die Entscheidung zur Planung eines Immobilienkaufs. Zu diesem Ergebnis kam die aktuelle Umfrage „Immobilienbarometer“, die von ImmobilienScout24 und Interhyp durchgeführt wurde. Dazu wurden im März 2013 rund 3.700 Immobilieninteressenten befragt. Vor drei Jahren wurde die erste Umfrage durchgeführt, damals waren niedrige Bauzinsen nur für knapp 39 Prozent der Immobilieninteressenten relevant für die Planung eines Immobilienerwerbs. Damit wurde eine Zunahme um mehr als 10 Prozent verzeichnet.

Steigende Mieten machen Immobilienkauf noch attraktiver:
Die stetig steigenden Mietpreise in den Großstädten sind laut Marc Stilke, CEO von ImmobilienScout24, ebenfalls ein Grund, der viele zu Überlegungen hinsichtlich eines Immobilienkaufs anregt. Trotz steigender Preise bleibt daher Betongold weiter interessant. Hauptsächlich sind jedoch die günstigen Zinsen bei Immobilienfinanzierungen von oft unter 2,5 Prozent bei einer Zinsfestschreibung von 10 Jahren der Grund, warum sich immer mehr Menschen Gedanken über einen Immobilienerwerb machen, wie Michiel Goris, Vorstandsvorsitzender der Interhyp AG, erklärt.

Altersvorsorge als Hauptgrund für die Entscheidung zum Immobilienkauf:
Trotz des anhaltenden Tiefstands der Bauzinsen liegt die Altersvorsorge mit 51 Prozent der Befragten an erster Stelle der Gründe für einen Immobilienkauf, 2010 waren es noch 49 Prozent. Die günstigen Bauzinsen liegen mit 44 Prozent auf Platz 2,39 Prozent gaben diese 2010 als Grund für die Immobilienkaufentscheidung an. Um keine Miete mehr zahlen zu müssen, entscheiden sich 40 Prozent der Befragten, 2010 war dies noch für 42 Prozent ein wichtiger Grund. Auf Platz 4 liegt die Unabhängigkeit vom Vermieter mit 31 Prozent gegenüber 28 Prozent 2010. 25 Prozent entscheiden sich für einen Immobilienkauf, da Immobilien eine krisensichere Investition darstellen, 2010 waren es noch 22 Prozent.
Mehr zum Thema:

 



Das könnte Sie auch intressieren: