Apple Store in Berlin eröffnet

  1. Einkauftipps
  2. Tarifeverzeichnis



In Berlin wurde in einem ehemaligen Kino am Kurfürstendamm der deutschlandweit elfte Apple Store eröffnet.

Der elfte Apple Store deutschlandweit wurde in Berlin am Kurfürstendamm in einem ehemaligen Kino eröffnet.

In Berlin eröffnete der iPhone- und iPad-Hersteller seinen elften Apple Store deutschlandweit. Das Ladengeschäft in einem ehemaligen Kino am Kurfürstendamm soll der bisher größte Apple Store in Deutschland sein.

200 Mitarbeiter im neuen Apple Store in Berlin:
Im neuen Ladengeschäft von Apple am Kurfürstendamm in Berlin sind insgesamt 200 Mitarbeiter im Verkauf, Support und in der Beratung beschäftigt, die zusammen 18 verschiedene Sprachen sprechen sollen. Neben iPhones und iPads umfasst das Produktangebot in der Apple-Filiale in Berlin, wie in anderen Apple Stores, auch iPods, Macbooks und Macs ebenso wie Accessoires und Zubehör. Zu den Dienstleistungen zählen technischer Support, kostenlose Workshops und persönliches Training. Die Kunden haben zudem die Möglichkeit, die neu gekauften Geräte im Apple Store in der Filiale in Berlin sofort den eigenen Wünschen entsprechend konfigurieren zu lassen.

Die Einrichtung im Erdgeschoss des Apple Stores am Kurfürstendamm in Berlin ist schlicht mit grauen Wänden, grauen Böden und schweren Eichentischen gestaltet. Ins Obergeschoss gelangen die Kunden über ein renoviertes historisches Treppenhaus.

Eigenen Angaben zufolge betreibt Apple 406 Ladengeschäfte auf globaler Ebene, von denen sich 81 in Europa befinden. In den Läden von Apple wurden 2012 rund 18,8 Milliarden US-Dollar umgesetzt.
Mehr zum Thema:

 



Das könnte Sie auch intressieren: