Neuwagen verbrauchen mehr Benzin als offiziell angegeben

  1. Auto
  2. Tarifeverzeichnis



Die von den Herstellern angegebenen Verbrauchswerte von Neuwagen werden im Alltag um ungefähr 23 Prozent überschritten, die niedrigen Werte werden durch legale Tricks der Produzenten erreicht.

Autobahn, Maut
© Christian-P. Worring - Fotolia
Eine Studie der Brüsseler Organisation "Transport and Environment" zeigt auf, dass der Kraftstoffverbrauch von Neuwagen weit über den von der Automobilindustrie offiziell angegebenen Werten liegt – im Schnitt um 23 Prozent. Ermöglicht wird die Täuschung der Verbraucher durch die geltende Rechtsgrundlage. So reduziert sich der Verbrauch nach Abschaltung aller stromverbrauchenden Zusatzgeräte und dem Aufpumpen der Reifen mit extrem hohem Druck.

Keine wirkliche Verbesserung beim Umweltschutz
Einer Untersuchung im Auftrag der EU-Kommission ergab ebenfalls, dass der Rückgang beim Kohlendioxid lediglich auf die grobmaschigen Gesetzesvorlagen und mangelnde Repräsentativität des Prüfverfahrens zurückzuführen ains. Daher fordert der Verbraucherzentrale Bundesverband (vzbv) das Prüfverfahren für Neuwagen zu ändern.

Mehr zum Thema:

 



Das könnte Sie auch intressieren:



Weiterführende Informationen: