Höhere Reichensteuer vom Institut für Wirtschaftsforschung analysiert

  1. Steuer & Recht
  2. Tarifeverzeichnis



Im neuen Vierteljahresheft zur Wirtschaftsforschung beleuchtet das Deutsche Institut für Wirtschaftsforschung (DIW Berlin) die Möglichkeit, besser situierte Bürger stärker mit Steuern zu belasten.

Steuergeld
© Dan Race - Fotolia.com
Die angespannte Finanzlage gibt immer wieder Spielraum zur verstärkten Diskussion von Steuern auf hohe Einkommen und Vermögen. Im Gespräch sind für diese Steuern der "Reichen" die Erhöhung des Einkommensteuer-Spitzensatzes, Unternehmen- und Kapitaleinkommensteuern, Erbschaftsteuer und Vermögensteuern. Zusätzlich werden die Grundsteuer und Vermögenstransaktionssteuern diskutiert. Die Artikel des "Vierteljahrsheft zur Wirtschaftsforschung" des Deutschen Instituts für Wirtschaftsforschung (DIW Berlin) spielen die Möglichkeiten und Grenzen für höhere "Reichensteuern" durch.

Genaue Analyse aller weiteren Steuermöglichkeiten
Der Bericht beginnt mit der steuerpolitischen Entwicklung und Perspektiven bei der Besteuerung hoher Einkommen und Vermögen. In der Diskussion sind die derzeitigen steuerpolitischen Trends und Herausforderungen, die gesamtwirtschaftlichen Bezüge und die Restriktionen der internationalen Besteuerungsregeln. Der zweite Teil beschäftigt sich mit den spezifizierten Einzelsteuern, die im weiteren Sinne auf hohe Einkommen und Vermögen ausgerichtet sind.

Neuere Entwicklungen der Thesen zur optimalen Einkommensbesteuerung werden diskutiert und die sich daraus ergebenen möglichen optimalen Spitzensteuersätze. Ein weiterer Teil des Berichts beschäftigt sich mit der Analyse der Einkommensumverteilung und Progressionswirkung des gesamten Steuer- und Transfersystems im internationalen Vergleich. Auf den Prüfstand kommen bezüglich der Vermögensbesteuerung die Wirkungen auf Standortattraktivität und Investitionsbedingungen sowie die Möglichkeiten für die Erbschaftsteuer ausgewiesen. Des Weiteren werden die Finanztransaktionssteuer und die Grundsteuer analysiert. Zu Wort kommen auch Finanz- und Steuerpolitiker der Bundestagsfraktionen, die ihre Positionen zur Ausweitung der Besteuerung von hohen Einkommen und Vermögen darlegen.

Weitere Informationen finden Sie auf der Webseite des Deutschen Instituts für Wirtschaftsforschung.

Mehr zum Thema:

 



Das könnte Sie auch intressieren: