Reisekosten: Absetzbarkeit von beruflichen Reisen ab 2014 neu geregelt

  1. Steuer & Recht
  2. Tarifeverzeichnis



Die Regeln für die Absetzbarkeit von beruflichen Reisen wurden vom Gesetzgeber überarbeitet. Ab 2014 gelten neue Regeln für berufliche Reisekosten.

Autobahn, Maut
© Christian-P. Worring - Fotolia
Nach der Reform des Reisekostenrechts ist der Berufstätige ab 2014 dann beruflich auswärts tätig, wenn er außerhalb seiner Wohnung und seiner "ersten Tätigkeitsstätte" arbeitet. Nach der aktuellen Regelung akzeptiert das das Finanzamt Tätigkeiten außerhalb der "regelmäßigen Arbeitsstätte". Wie bisher können die Fahrten zur ersten Tätigkeitsstätte per Entfernungspauschale geltend gemacht werden, alle weiteren Fahrten werden anhand der Dienstreisepauschale oder den tatsächlich anfallenden Kosten kalkuliert. Die Differenz bei der Berechnung liegt bei Entfernungspauschale, die nur den Ansatz von Entfernungskilometern zulässt, während bei der Dienstreispauschale jeder zurückgelegte Kilometer, also Hin- und Rückweg, berücksichtigt wird.

Mehr Geld für motorisierte Zweiräder
Bei den neuen Dienstreisepauschalen bleibt die Pauschale für Kilometer mit 30 Cent je gefahrenem Kilometer für PKW gleich, für Fahrten mit Motorrad und Motorroller können ab 2014 anstatt 13 wie bisher 20 Cent geltend gemacht werden, für Fahrten mit dem Moped erhöht sich die Pauschale von acht auf 20 Cent pro Kilometer. Fahrradfahrer verlieren ihren Steuerbonus von fünf Cent pro Kilometer ab 2014, ebenso entfällt die sogenannte Mitnahmepauschale von zwei Cent pro Kilometer je mitfahrendem Kollegen.

Einfachere Berechnung der Verpflegungspauschale
Auch bei den Verpflegungspauschalen gibt es Änderungen: Bei Auswärtstätigkeiten gibt es ab 2014 lediglich noch zwei Verpflegungspauschbeträge. Bei Abwesenheit von mehr als 24 Stunden vom Hauptwohnsitz, können 24 Euro geltend gemacht werden. Dauert die Dienstreise oder Dienstgang 8 bis 24 Stunden, reduziert sich der Bonus auf 12 Euro. Bei Abwesenheit von unter 8 Stunden entfällt er völlig. Für An- und Abreisetag wird ein Verpflegungspauschbetrag von 12 Euro gewährt.

Mehr zum Thema:

 



Das könnte Sie auch intressieren: