Rezeptfreie Schlankheitsmittel sind zum Abnehmen wenig geeignet

  1. Einkauftipps
  2. Tarifeverzeichnis



Bei der Untersuchung von 20 rezeptfreien Schlankheitsmitteln kommt Stiftung Warentest zu schlechten Ergebnissen. Keine Studien können ausreichend belegen, dass man mit den Tabletten, Kapseln eine dauerhafte Gewichstreduzierung erreichen kann.

Essen
© Günter Menzl - Fotolia
Bei der Untersuchung von 20 rezeptfreien Schlankheitsmitteln kommt Stiftung Warentest zu schlechten Ergebnissen. Keine Studien können ausreichend belegen, dass man mit den Tabletten, Kapseln eine dauerhafte Gewichstreduzierung erreichen kann. Kein Anbieter der Sättigungskapseln, Fatburner oder Fett- und Kohlehydratblocker kann durch unabhängige Studien die angepriesenen Ergebnisse der Langzeitwirkung wissenschaftlich untermauern. Bei 15 der 20 getesteten Mittel kann noch nicht einmal belegt werden, dass die Einnahme überhaupt beim Abnehmen hilft. Abnehmen funktioniert also nach wie vor nach der Formel: Mehr Bewegung und kalorienreduzierte Ernährung. Dies wird auch von vielen Produzenten erwähnt, allerdings fast ausschließlich im Kleingedruckten.

Nebenwirkungen nicht ausgeschlossen
Allerdings ist die erfreuliche Nachricht, wenn die Produkte schon nicht helfen, dann schaden sie immerhin auch nicht. Keines der Mittel enthält gesundheitsschädliche Stoffe wie illegale Appetitzügler. Allerdings sind bei Schlankheitsmitteln Nebenwirkungen möglich, Bestandteile von Bohnen oder Krebstiere können allergische Reaktionen begünstigen. Die Wirkung fettlöslicher Medikamente (so der Antibabypille) können durch Fettblocker beeinträchtigt werden. Mittel, die durch Aufquellen ein Sättigungsgefühl erzeugen, können Verstopfung verursachen.

Lieber Geld in ein Fitnessstudio investieren
Die günstigeren und wirksamen Alternativen zu den Mitteln aus der Apotheke sind für kleines Geld zu erhalten. Einfach die Ernährung umstellen auf viel Obst, Gemüse, Vollkorn, kaum Süßes und Fettiges und viel Bewegung, ist billiger zu erhalten als eine Tagesration an Diätmitteln zwischen 99 Cent und 4 Euro.

Der ausführliche Test Schlankheitsmittel kann in der aktuellen Ausgabe der Zeitschrift test und unter www.test.de/schlankheitsmittel nachgelesen werden.

Mehr zum Thema:

 



Das könnte Sie auch intressieren: