Arbeitnehmer-Analyse: Vollbeschäftigte wollen weniger arbeiten und Teilbeschäftigte mehr

  1. Lohn / Gehalt
  2. Tarifeverzeichnis



Die Analyse des Instituts für Arbeitsmarkt- und Berufsforschung (IAB) zeigt, Vollzeitbeschäftigte würden gerne die Arbeitszeit reduzieren, Teilzeitbeschäftigte und Minijobber wünschen sich mehr Arbeitsstunden.

Bürokauffrau
© buero_frau.jpg
Nach einer Analyse des Instituts für Arbeitsmarkt- und Berufsforschung (IAB) hält sich die Summe aller Wünsche bezüglich einer Verlängerung oder Verkürzung der Arbeitszeit die Waag. Bei genauer Betrachtung ergeben sich allerdings entscheidende Unterschiede zwischen den Wünschen bezüglich der Arbeitszeit, Minijobber, regulär Teilzeitbeschäftigte und Vollzeitbeschäftigte – und nochmals Männer und Frauen haben unterschiedliche Wünsche.

Vollzeitbeschäftigte möchten weniger arbeiten
Während Männer in Vollzeitbeschäftigung sich durchschnittlich 0,4 Wochenarbeitszeit weniger wünschen (von 39,6 auf 39,2 Stunden) würden in Vollzeit arbeitende Frauen ihre Arbeitszeit im Schnitt gerne um zwei Stunden reduzieren und so die Arbeitszeit von 38,4 auf 36,3 Stunden heruntersetzen.

Längere Arbeitszeiten für Teilzeitbeschäftigte
Im Teilzeitbereich besteht generell der Wunsch nach einer Arbeitszeiterhöhung, Männer würden im Schnitt gerne um fast fünf Stunden erhöhen (von 24,5 auf 29,4 Stunden), Frauen immerhin noch um gut 2,5 Stunden (22,9 auf 25,6 Stunden).

Minijobber wünschen sich mehr Zeit
Auch die Minijobber würden gerne mehr arbeiten, hier wünschen sich Männer und Frauen gleichermaßen durchschnittlich eine Verlängerung um 6,5 Stunden. Frauen würden so ihre Arbeitszeit von durchschnittlich 11,1 Stunden auf 17,5 Stunden aufstocken, Männer von 14,8 auf 21,3 Stunden.

Männer wollen weniger Arbeitszeit
Während beim Durchschnitt aller Männer der Wunsch nach einer Arbeitszeitverkürzung dominiert (0,3 Stunden), ist das Verhältnis der Frauen nach Verkürzung und Verlängerung ausgewogen.

Mehrheit der Minijobber will mehr Arbeitsstunden
Bei knapp der Hälfte der Arbeitnehmer (Männer 48 Prozent, Frauen 44 Prozent) besteht keine oder nur eine geringe Nachfrage nach einer Veränderung des Arbeitsstundenumfangs. Die Minijobber würden in der Mehrzahl gerne ihre Arbeitszeit verlängern (57 Prozent der Männer und 54 Prozent der Frauen). Lediglich ein gutes Drittel (35 bzw. 38 Prozent) ist mit der aktuellen Arbeitszeit zufrieden.
Mehr zum Thema:

 



Das könnte Sie auch intressieren: