Wechsel der Kfz-Versicherung um 8 Prozent gesunken

  1. KFZ-Versicherung
  2. Tarifeverzeichnis



Nach den Ergebnissen der Studie "Wechseltätigkeit in der Kfz-Versicherung 2013" wechselten 1,87 Millionen Privatkunden in 2013 ihren KFZ-Versicherer, dies sind 170.000 (8 Prozent) weniger als im Vorjahr.

Nach den Ergebnissen der im sechsten Jahr in Folge publizierten Studie "Wechseltätigkeit in der Kfz-Versicherung 2013" des Marktforschungs- und Beratungsinstituts YouGov wechselten 1,87 Millionen Privatkunden in 2013 (2012: 2,04 Millionen) ihren KFZ-Versicherer, dies sind 170.000 (8 Prozent) weniger als im Vorjahr. Bei durchschnittlich 1,21 gewechselten Verträgen sind dies rund 1,5 Millionen Privatkunden (2012: 1,6 Millionen). Es wurden zwei Befragungen gestartet, erst im November 2013 rund 2.000 wechselwillige Kfz-Halter, die dann wiederum im Dezember 2013 erneut befragt wurden, um die endgültigen Entscheidungen aufzunehmen.

Wechselinteresse groß – tatsächlicher Wechsel weniger
Obwohl die Quote der Wechselwilligen zum Jahresende sogar von 16,5 auf 18,2 Prozent anstieg, siegte letztendlich das Gefühl, mit dem jetzigen Versicherer einen guten Vertragspartner zu haben. Der Anteil derjenigen, die keine Prämienreduzierung erreichen konnten, ist ebenfalls deutlich gestiegen. Der Ausgang zwischen Online- und Offline-Abschluss ist ebenfalls noch offen.

Weniger Angebote eingeholt
Nach Customer Journey Analysen begnügten sich die Wechsler im Schnitt mit 3,6 Angeboten (im Vorjahr durchschnittlich 4,3). Im Online-Abschlusspunkt teilten sich Vergleichsrechner und Direktversicherer bereits im zweiten Jahr weiterhin etwas mehr als die Hälfte aller Käufe und erhielten einen fast gleichen Anteil an Neukunden. Dr. Oliver Gaedeke, Vorstand und Leiter der Finanzmarktforschung erklärt dazu, dass Vergleichsrechner inzwischen als Hauptinformationsquelle im Internet dienen, von dort eröffnet sich für viele Wechsler der Weg zu einem Direktabschluss bei einem Versicherer.

Direktversicherer haben Zugewinn
19 Prozent der Wechsler entschied sich für einen Direktversicherer, die Außendienst- bzw. Maklerversicherer mussten Rückschläge einstecken und verloren Kunden (hochgerechnet: 355.000) an Direktanbieter. Allerdings wechselte ein Drittel der gekündigten Verträge vom Direktversicherer zurück an Außendienstversicherer. Die meisten Neuabschlüsse haben die (in alphabetischer Reihenfolge) AllSecur, DA Direkt, Direct Line, HUK24 und HUK-Coburg zu verzeichnen. Die Prämien von Wechslern reduzieren sich im Schnitt um 119 Euro (2012: 130 Euro).

Den Customer Journey Analysen ist zu entnehmen, wie Vermittler, ihre den Kontakt suchenden Kunden am effektivsten zum Abschluss bei ihnen überzeugen können. Der Untersuchung können weiterhin die typischen Such- und Entscheidungsmuster der Wechsler entnommen werden und wie Kfz-Versicherungsanbieter den besten Einfluss auf die Kundenentscheidungen nehmen können.

Mehr zum Thema:

 



Das könnte Sie auch intressieren: