Regionale Unterschiede: Kredite sind im Westen besonders teuer

  1. Kredite
  2. Tarifeverzeichnis



Nach einer Analyse des unabhängigen Vergleichsportals Verivox sind Verbraucherkredite bei lokalen Anbietern im Westen Deutschlands teurer als im Süden.

Geld
© K.-U. Häßler - Fotolia
Nach einer Analyse des unabhängigen Vergleichsportals Verivox sind Verbraucherkredite bei lokalen Anbietern im Westen Deutschlands teurer als im Süden.

Süden günstiger als Osten, Norden und Westen
Grundlage des Vergleichs waren die Konditionen regional tätiger Banken für einen Ratenkredit in Höhe von 10.000 Euro mit einer Laufzeit von 60 Monaten. Die Verbraucher in Bayern und Waden-Württemberg zahlten für einen Kredit eines regionalen Anbieters durchschnittlich 5,66 Prozent, somit liegt Süddeutschland im Regionen-Ranking vorn. Im Osten werden 6,23 Prozent fällig, knapp schlechter sind die Nord-Konditionen mit 6,27 Prozent. Westdeutschland bildet mit durchschnittlich 6,38 Prozent Zinsen das Schlusslicht.

Bessere Zahlungsmoral im Süden
Ingo Weber, Geschäftsführer und Chief Financial Officer bei Verivox erklärt die Unterschiede mit den höheren Bonitäten im wirtschaftlich starken Süden. Zudem gebe es dort seltener Zahlungsschwierigkeiten. Die Kreditnehmer, die ihre Verbindlichkeiten nicht begleichen, liegt in Bayern und Baden-Württemberg ebenfalls am niedrigsten. Die deutlich niedrigeren Ausfallrisiken würden von den Kreditinstituten eben mit niedrigeren Zinsen honoriert.

Das Regionalprinzip in Deutschland
Zwischen den überprüften Angeboten gab es starke Abweichungen - sogar innerhalb eines Verbandes (z. B. Sparkassen, Sparda-Banken). Die Spitzenbelastungen der Verbraucher lagen für einen Ratenkredit (10.000 Euro / 60 Monate) bei 10,50 Prozent Zinsen. Das niedrigste regionale Angebot kostete bei gleichen Konditionen nur 3,55 Prozent. Somit beträgt die Differenz zwischen dem günstigsten und dem teuersten Regionalkredit liegt bei 197 Prozent bzw. 6,95 Prozentpunkten. Daraus ergibt sich eine zusätzliche Zinsbelastung in Höhe von 1842,66 Euro.

Schutz der Banken vor Eigenkonkurrenz
Ingo Weber erklärt, dass die meisten deutschen Banken einer Verbandsstruktur angehören und nach dem Regionalprinzip handelt. Somit sind die rechtlich selbstständigen Institute eines Verbandes für ein fest definiertes Geschäftsgebiet zuständig sind. Das Regionalprinzip schützt die Banken durch Konkurrenz aus den eigenen Reihen. Daher könnten Verbraucher lediglich Angebote des lokalen Anbieters nutzen.

Mehr zum Thema:

 


Kreditrechner
 

Das könnte Sie auch intressieren: