Deutsche bezahlten über 2.100 Euro für Versicherungen im letzen Jahr

  1. Haftpflichtversicherung
  2. Tarifeverzeichnis



Die durchschnittlichen Ausgaben der Deutschen für Versicherungen lagen 2012 mit über 2.100 Euro im Mittelfeld Europas.

Geld
© K.-U. Häßler - Fotolia
Nach dem Bericht des europäischen Versicherungsverbands Insurance Europe „European Insurance in Figures lagen die Aufwendungen der Deutschen für Versicherungen in 2012 durchschnittlich bei mehr als 2.100 Euro pro Kopf. Bei der Auswertung von Daten von insgesamt 32 europäischen Ländern belegen die Deutschen mit ihren Ausgaben im Ranking Platz 13, mit Ausgaben von 2.160 Euro lag die Bundesrepublik noch knapp über dem Durchschnitt.

Große Unterschiede je nach Land
Die Unterschiede im Prämienaufkommen im Verhältnis zur Einwohnerzahl (Versicherungsdichte) differieren je nach gravierend. Während der durchschnittliche Rumäne in 2012 weniger als 100 Euro für Versicherungen aufwandte, lagen die Ausgaben in der Schweiz dagegen bei knapp 6.000 Euro. Die höchste Versicherungsdichte gibt es in Liechtenstein mit 100.000 Euro. Dies beruht auf dem in den Bericht eingeschlossenen grenzüberschreitenden Lebensversicherungsgeschäft des Fürstentums

Leichter Rückgang zum Vorjahr
Gegenüber dem Jahr 2011 sank die europäische Versicherungsdurchdringung (das Prämienvolumen in Prozent des Bruttoinlandsprodukts) gemäß Insurance Europe im letzten Jahr geringfügig von 7,7 Prozent auf durchschnittlich 7,6 Prozent. Auch hier ergaben sich regionale Differenzen: Nur acht der 32 untersuchten Versicherungsmärkte erreichten Werte über dem Durchschnitt. Deutschland lag mit einer Versicherungsdurchdringung von 6,7 Prozent auf Platz Neun, Liechtenstein hielt hier ebenfalls (mit 77 Prozent) den ersten Platz.

Die meisten Beiträge in den Lebensversicherungen
Die Gesamtbeitragseinnahmen der europäischen Versicherungswirtschaft lagen nach dem Bericht im Jahr 2012 bei knapp 1,1 Billionen Euro. Der Löwenanteil liegt mit 643 Milliarden Euro bei Lebensversicherungen, die restlichen Sparten erhielten den übrigen Anteil von 451 Milliarden Euro. Die durchschnittlichen Pro-Kopf-Investitionen der Europäer in Versicherungen lagen bei 1.843 Euro. Davon wurden 1.083 Euro in Lebensversicherungen investiert, 760 Euro in andere Sparten.


Mehr zum Thema:

 



Das könnte Sie auch intressieren: