Fondsparpläne bieten guten Alternative für sichere Altersvorsorge

  1. Altersvorsorge
  2. Tarifeverzeichnis



Immer mehr Sparer suchen Alternativen, um eine sichere Altersvorsorge zu gewährleisten und investieren ihr Geld vermehrt in Fondsparpläne.

Das andauernde Zinstief bringt immer mehr Sparer und Anleger ins Grübeln, wie trotz der geringen Gewinne langfristig eine solide Altersabsicherung aufgebaut werden kann. Es steht fest, dass die die gesetzliche Rente den Lebensstandard im Alter zu sichern kann und die frühere beliebte Kapitallebensversicherung verliert durch stets sinkende Verzinsung immer mehr an Attraktivität. Der aktuelle Garantiezins beträgt noch 1,75 Prozent und eine erneute Absenkung ist im Gespräch. Welche Möglichkeiten haben die Sparer?

Fondsanlagen erwirtschaften immer noch gute Gewinne
Alternativ kann in Fondssparpläne investiert werden. Langfristig waren in der Vergangenheit mit Mischfonds und Aktienfonds Renditen von durchschnittlich mehr als sechs Prozent möglich. Gerade bei langfristiger Vorsorge ergeben sich große Sprünge in der Rendite. So kann werden in einen mit 25 Jahren abgeschlossenen Fondssparplan, mit einem regelmäßigen monatlichen Sparbeitrag von 100 Euro, bis zum 60. Geburtstag insgesamt 42.000 Euro an Sparbeiträgen eingezahlt. Ausgehend von einer Rendite von zwei Prozent ergäbe sich für den Anleger mit Zins und Zinseszins auf ein Vermögen von gut 60.000 Euro. Liegt die Rendite beispielsweise bei sechs Prozent, könnte er sogar mit etwa 138.000 Euro rechnen.

Auf Rendite achten
Bei den Zahlen sind die individuellen steuerlichen Abzüge zwar nicht berücksichtigt, doch es wird deutlich, wie wichtig die Rendite ist. Die Wertentwicklung bei Fondssparplänen ist zwar
nicht garantiert, allerdings wird die Rendite bei langfristigen Anlagen durch Kursschwankungen nicht extrem beeinträchtigt, es sind dennoch attraktive
Renditen möglich.

Mehr zum Thema:

 



Das könnte Sie auch intressieren: