Japanische Aktien haben laut Postbank Kurspotenzial

  1. Geldanlagen
  2. Tarifeverzeichnis



Trotz aller Zweifel sehen die Postbank Experten in japanischen Aktien auf lange Sicht ein deutliches Kurspotenzial.

Auch wenn die Zweifler an dem von japanischen Ministerpräsidenten Shinzo Abe aufgelegten Programms zur Belebung der Wirtschaft und zur Bekämpfung der Deflation ("Abenomics") lauter werden: Die Postbank Experten sind davon überzeugt, dass japanische Aktien langfristig ein deutliches Kurspotenzial aufweisen.

Auch der schwache Jahresstart des japanische Aktienindex Topix, im Vergleich zu DAX oder Standard & Poor’s 500 und der niedrigen Notierung mit derzeit sechs Prozent unter seinem Schlussstand zum Jahreswechsel sieht die Postbank Gewinnchancen mit japanischen Papieren. Den Chef-Anlagestratege Marco Bargel überzeugen die Gewinnentwicklung der Unternehmen und die Bewertung des Topix gemessen am Kurs-Gewinn-Verhältnis. Der Gewinn im Fiskaljahr 1012 wurde von den im Topix gelisteten Firmen auf aggregierter Basis um 20 Prozent gesteigert.

Zum Vorjahr prognostiziert man für das am 31.März endende Fiskaljahr 2013 einen Gewinnanstieg von mehr als 60 Prozent, dieser ist kurz vor Jahresschluss mehr oder weniger gesichert. Positiv fällt weiterhin ins Gewicht, dass die Gewinnkurve der japanischen Unternehmen – im Gegensatz zu Europa oder den USA - seit Ende 2012 steile nach oben zeigt. Zusätzlich zum deutlichen Anstieg überzeugt die Postbank-Experten, dass japanische Firmen mit diesem Wert das Vorkrisenniveau von 2007 zum ersten Mal wieder übertreffen könnten. Zudem konnten sie in der laufenden Berichtssaison bisher überzeugen. Von den Unternehmen, die bisher ihre Bilanzen präsentierten, übertrafen bei 66 Prozent die Konsensprognose der Analysten für den Gewinn je Aktie und bei 63 Prozent überstieg der Umsatz die Prognose.

Mehr Umsatzsteuer
Trotz des erwarteten Dämpfers durch die für den 1. April dieses Jahres beschlossene Anhebung der Umsatzsteuer von fünf auf acht Prozent erwartet man eine weitere Stimulation durch die lockere Geld- und Fiskalpolitik. Die Postbank rechnet daher ab dem Sommerhalbjahr wieder mit einem Aufwärtstrend der Kurse. Die Kombination der eigenen Gewinnerwartungen für 2014 und 2015 sowie der im eigenen historischen Vergleich moderaten Bewertung führt zu einer Erwartung der Postbank gemessen am Kurs-Gewinn-Verhältnis den Topix auf Jahressicht im Bereich von 1.500 Punkten.

Mehr zum Thema:

 



Das könnte Sie auch intressieren:
Market quotes are powered by TradingView.com




Weiterführende Informationen: