Reserven gesetzlicher Krankenversicherungen mittlerweile auf 30 Mrd. Euro gestiegen

  1. Gesetzliche Krankenversicherung
  2. Tarifeverzeichnis



Durch die sich aktuell auf rund 13 Milliarden Euro belaufenden Rücklagen im Gesundheitsfonds ergeben sich unterm Strich laut F.A.Z in Deutschland zum Jahresende Reserven von 30 Milliarden Euro.

Gemäß der der Frankfurter Allgemeinen Zeitung erwirtschafteten die Gesetzlichen Krankenkassen letztes Jahr einen Gesamtüberschuss von circa einer Milliarde Euro und reduzierte den Jahresüberschuss gegenüber 2012 somit um rund 75 Prozent. Begründet ist das schlechte Verhältnis von Einnahmen und Ausgaben im Wegfall der Praxisgebühr, steigenden Ausgaben und wegfallenden Zusatzbeiträgen.

Hohe Rücklagen
Durch das gute Ergebnis stiegen die Finanzreserven der Kassen aber insgesamt auf über 16 Milliarden Euro weiter an. Durch die sich aktuell auf rund 13 Milliarden Euro belaufenden Rücklagen im Gesundheitsfonds ergeben sich unterm Strich laut F.A.Z in Deutschland zum Jahresende Reserven von 30 Milliarden Euro.

Viele Sonderleistungen
Dieses Finanzpolster ermöglicht es den Kassen im Moment sehr freigiebig Prämien, Bonuszahlungen und Zusatzleistungen auszuschütten. Versicherte können sich gezielt für die besten und lukrativsten Programme und Vorteile entscheiden.

Mehr zum Thema:

 



Das könnte Sie auch intressieren: