Gebühren für Kreditkarten sollen gesenkt werden

  1. Konten & Karten
  2. Tarifeverzeichnis



Das Europaparlament plant eine Beschränkung der milliardenschweren Verarbeitungsgebühren bei der Kartenzahlung. Vor allem Anbieter wie Visa oder Mastercard würden von den Plänen betroffen.

Kreditkarte
© Monkey Business - Fotolia
Das Europaparlament plant eine Beschränkung der milliardenschweren Verarbeitungsgebühren bei der Kartenzahlung. Vor allem Anbieter wie Visa oder Mastercard würden von den Plänen betroffen. Allerdings muss zur Realisierung in ein Gesetz ein Kompromiss des Parlaments mit den EU-Staaten gefunden werden. Nach den Europawahlen sollen Gespräche geführt werden.

Kreditkartengebühren erhöhen die Preise
Genau betroffen sind hier die von Banken gegenüber den Einzelhändlern erhobenen Verarbeitungsgebühren, bei Kartennutzen von Kunden für den Einkauf (Interbankenentgelt). Die EU-Kommission geht von einer Gesamtsumme von 10 Milliarden Euro jährlich aus. Diese Gebühren werden in der Regel auf die Preise addiert.

Gebührenlimit
Zukünftig sollen die Gebühren bei Kreditkarten auf maximal 0,3 Prozent des Kaufpreises beschränkt werden, die Obergrenze für den Einsatz von EC-Karten wäre 0,2 Prozent oder 7 Cent (je nach geringerem Betrag). Gelten würden diese Grenzen sowohl für grenzüberschreitende wie auch für nationale Zahlungen.

Höhere Jahresgebühren für Kreditkarten
Die Abgeordneten rechnen als Folge mit sinkenden Preisen. Der Europaparlamentarier Peter Simon (SPD) geht davon aus, dass die niedrigeren Kosten von den Händlern an den Kunden weitergeben werden. Die Kreditkartenbranche protestiert gegen die Pläne. Falls die Drohung, als Ausgleich die Jahresgebühren für die Kreditkarten zu erhöhen, umgesetzt wird, gingen die Pläne auf Kosten der Kunden.

Mehr Klarheit bei Online-Zahlungen
Gleichzeitig beschloss das Europaparlament, Online-Zahlungen mit Kreditkarte transparenter und sicherer zu machen. So müssen Internet-Händler alle Kosten für den Kunden transparent machen. Bei Abbuchungen nach Verlust oder Diebstahl einer Kreditkarte müssten die Beträge innerhalb von 24 Stunden erstattet werden. Allerdings würde für den Kunden ein Haftungsbetrag von bis zu 50 Euro erhoben.


Das könnte Sie auch intressieren: