Niedrige Zinsphase jetzt für Baufinanzierung nutzen

  1. Kredite
  2. Tarifeverzeichnis



Experten raten den finanziellen Spielraum, der sich durch die niedrigen Zinsen ergibt, für höhere Tilgungsraten einzusetzen.

Baudarlehen
© Birgit Reitz-Hofmann - Fotolia.com
Die niedrige Zinsphase führt zu guten Zeiten für alle Immobilienkäufer, die dazu ein Darlehen aufnehmen müssen. Während im Jahr 2000 für Bauherren noch Monatsraten von über 600 Euro fällig wurden, um ein Hypothekendarlehen von 100.000 Euro mit 10-jähriger Zinsbindung und 1 % Tilgung zu bedienen, sind heute bereits häufig schon knapp 300 Euro ausreichend.

Höhere Tilgung führt zu schnellerer Ablösung
Diesen historisch niedrigen Zinssatz sollte man nutzen, um die anfängliche Tilgungsrate auf wenigstens zwei oder drei Prozent zu erhöhen. Denn bei höherer Tilgungsrate wird das Darlehen schneller getilgt und die Zinskosten sind umso niedriger.

Finanzierungen trotzdem sorgfältig planen
Allerdings sollten die günstigen Konditionen keine überstürzten Kaufentscheidungen hervorrufen, der Immobilienerwerb ist eine Investition mit langfristigen finanziellen Verpflichtungen. Dies muss sorgfältig durchdacht werden.

Mehr zum Thema:

 


Kreditrechner
 

Das könnte Sie auch intressieren: