Apple iOS 8 schließt automatiosch stromfressende Apps

  1. Handy
  2. Tarifeverzeichnis



Stromfressende Apps, die im Hintergrund laufen, werden beim iOS 8 von Apple automatisch geschlossen.

Mit dem neuen Apple iPhone Betriebssystem iOS 8, das im Spätsommer oder Anfang Herbst erscheinen soll, werden stromfressende Apps, die im Hintergrund laufen, automatisch geschlossen. Dadurch soll vermieden werden, dass es zu stark verkürzten Akkulaufzeiten kommt. Momentan testen Entwickler die zweite Beta-Version von Apple iOS 8. Das iPhone 6 wird voraussichtlich im September 2014 auf den Markt kommen.

Radikalerer Umgang des neuen iOS 8 mit Stromfresser-Apps
Wenn künftig eine App im Hintergrund läuft und zu viel Strom verbraucht, beendet das Apple Betriebssystem diese selbständig, wie Heise unter Berufung auf eine an die App-Entwickler gerichtete WWDC-Session zum Thema „Schreiben von energieeffizientem Code“ berichtet. Laut den Angaben von Apple soll bei einer zu hohen Prozessorauslastung die Schließung der betreffenden Anwendung erzwungen werden. Ausgeführte Berechnungen, die bis zu einem gewissen Maß weiterhin im Hintergrund laufen, sollen jedoch weiterhin erlaubt bleiben.

Die Entwickler sollen im Falle eine solchen Problems durch einen Logeintrag informiert werden.

Zugriff für Entwickler auf Push-Notification-Service von Apple
Zur Minimierung des Akkuverbrauchs von VoIP-Apps können Entwickler künftig auf den Push-Notification-Service von Apple zugreifen. Zudem werden Nutzer in den Einstellungen von iOS 8 und OS X 10.10. Yosemite künftig eine Darstellung über den Akkuverbrauch erhalten. Dadurch können Apps mit hohem Energieverbrauch leichter identifiziert werden.
Mehr zum Thema:

 



Das könnte Sie auch intressieren: