Preisgünstige Zahnzusatzversicherungen bieten ebenfalls guten Schutz

  1. Zahnzusatzversicherung
  2. Tarifeverzeichnis



Bereits ab 13 Euro Monatsbeitrag gibt es gute Zahnzusatzversicherungen

Zahnarzt
© michaeljung - Fotolia
Nach einem Vergleich in der aktuellen Ausgabe der Stiftung Warentest gibt es „Sehr gute“ Leistungen bei Zahnzusatzversicherungen schon ab 13 Euro monatlich. Am Beispiel des 43-jährigen Modellkunden der Stiftung Warentest wird so bewiesen, dass sich auch gesetzlich Versicherte teuren Zahnersatz leisten können, wenn eine private Zusatzpolice die Finanzierungslücke zwischen dem Zuschuss der Krankenkasse und den tatsächlichen Kosten hauptsächlich geschlossen wird. Die Zeitschrift Finanztest bewertet 55 von 189 Tarifen mit „Sehr gut“.

Mehr „sehr gute“ Angebote
Aufgrund der hohen Zunahme der „sehr guten“ Angebote für Zahnzusatzversicherungen macht es auch für Kunden mit bestehendem Versicherungsschutz eine Überprüfung ihrer Police interessant. Eventuell können Beiträge gespart werden und man kann sich verbessern.

Zusätzliche Absicherung empfehlenswert
Da die gesetzliche Krankenkasse bei Zahnersatz nur die für jeden Befund vorher festgelegten Kosten für eine günstige Standardversorgung übernimmt, ist eine private Zusatzversicherung durchaus sinnvoll. Die häufig schöneren oder schonenderen Lösungen sind nämlich um ein Vielfaches teurer. So werden für den Modellkunden im Finanztest-Beispiel für eine aufwendige Zahnersatzversorgung mit einem Implantat lediglich 416 Euro von den Gesamtkosten von 3.300 Euro übernommen. Somit tragen die Patienten den Hauptteil der Kosten. Bei den leistungsstärksten Zahnzusatzversicherungen werden deutlich mehr als 2.000 Euro übernommen.

Der ausführliche Test Zahnzusatzversicherungen ist in der aktuellen Ausgabe der Zeitschrift Finanztest und unter www.test.de/zahnversicherung nachzulesen.

Mehr zum Thema:

 



Das könnte Sie auch intressieren:



Weiterführende Informationen: