Schulgeld kann bei Privatschulen bis zu 30 Prozent abgesetzt werden

  1. Steuer & Recht
  2. Tarifeverzeichnis



Tipps zu Schule und Steuer vom Bund der Steuerzahler – bei Privatschulbesuch können beispielsweise bis zu 30 Prozent des Schulgelds abgesetzt werden.

Zu Beginn des neuen Schuljahres gibt der Bund der Steuerzahler zum Thema Schule und Steuer einige Tipps. Beispielsweise ist der Besuch der Kinder einer Privatschule in Höhe von bis zu 30 Prozent des Schulgelds steuerlich absetzbar. Für die steuerliche Anerkennung dieser Sonderausgaben müssen jedoch einige Voraussetzung erfüllt sein.

Höchstens 5.000 € pro Kind und Elternpaar
Pro Kind und Elternpaar sind maximal 5.000 € jährlich absetzbar. Des Weiteren muss für das Kind ein Anspruch auf den Kinderfreibetrag oder auf Kindergeld bestehen. Alle Aufwendungen für den laufenden Schulbetrieb wie in öffentlichen Schulen können steuerlich abgesetzt werden. Unter anderem zählen dazu Kosten für das Lehr- und Verwaltungspersonal sowie für den Unterhalt des Schulgebäudes.

Kosten für Beherbergung, Betreuung und Verpflegung nicht absetzbar
Ausgaben, die für die Betreuung, Verpflegung und Beherbergung des Kindes anfallen, können nicht als Schulgeld steuerlich abgesetzt werden. Ebenfalls nicht zum abzugsfähigen Schulgeld zählen Schulmaterialien, Bücher und Kosten für Kurse bei Nachhilfeeinrichtungen.

Akzeptanz des Schulabschlusses in Deutschland
Eine wichtige Voraussetzung zur Absetzbarkeit von Ausgaben beim Besuch von Privatschulen ist die Akzeptanz des zu erwerbenden Schulabschlusses in Deutschland. Dabei ist es irrelevant, ob sich die Schule in freier oder privat finanzierter Trägerschaft in einem Staat innerhalb der Europäischen Union befindet oder im EWR-Ausland. Der Schulbesuch muss generell zu einem allgemein- oder berufsbildenden Abschluss führen, der von dem inländischen zuständigen Schul- und Kulturministerium, der Zeugnisanerkennungsstelle oder der Kultusministerkonferenz akzeptiert ist.

Dadurch soll sichergestellt werden, dass der Schulabschluss an einer Privatschule mit dem Abschluss an einer öffentlichen Schule vergleichbar ist. Für deutsche Schulen im Ausland kann das Schulgeld unabhängig vom Standort entsprechend abgesetzt werden.
Mehr zum Thema:

 



Das könnte Sie auch intressieren: