Allnet-Flatrates Handytarife werden immer günstiger

  1. Handy
  2. Tarifeverzeichnis



In einer aktuellen Untersuchung wertete die Stiftung Warentest 4.000 Mobilfunktarife aus. In den letzten zwei Jahren wurde das unbegrenzte Telefonieren, Simsen und Surfen im Mobilfunk immer günstiger, eine Allnet-Flatrate mit 500 MB Datenvolumen gibt es schon für rund 17 Euro monatlich.

Mit dem Handy online
© Lucky Dragon - Fotolia
In einer aktuellen Untersuchung wertete die Stiftung Warentest 4.000 Mobilfunktarife aus. In den letzten zwei Jahren wurde das unbegrenzte Telefonieren, Simsen und Surfen im Mobilfunk immer günstiger, eine Allnet-Flatrate mit 500 MB Datenvolumen gibt es schon für rund 17 Euro monatlich. Ähnliche Tarife schlugen vor zwei Jahren mit einer kurzen Mindestlaufzeit von einem Monat mit fast dem Doppelten zu Buche.

O2 am billigsten
O2 hat die Nase vorn als günstigster Anbieter. Nutzer, die im Ländlichen wohnen und ein schnelles Netz von Telekom oder Vodafone bevorzugen, kostet die günstigste Allnet-Flat im Monat rund 25 beziehungsweise 30 Euro.


Ein Datenvolumen von 500 MB ist für die meisten Anwender ausreichend. Bei mehr Verbrauch steigen die Preise, auch hier ist O2 der preiswerteste Anbieter, für 1 GB fallen rund 20 Euro pro Monat an. Zwei GB kosten mindesten rund 25 Euro monatlich, fünf GB sogar rund 45 Euro.

Zweite Sim-Karte
Tablet-Nutzer sollten Anbieter wählen, die für 3 bis 5 Euro pro Monat eine zusätzliche Sim-Karte anbieten. Dies ermöglicht das Surfen über den gleichen Tarif, ohne einen weiteren Vertrag mit zweiter Rufnummer abschließen zu müssen.

Ausführliche Informationen über den Test Allnet-Flatrates können in der aktuellen Ausgabe der Zeitschrift test und unter www.test.de/allnetflat nachgelesen werden.

Mehr zum Thema:

 



Das könnte Sie auch intressieren: