Samsung Galaxy S5 ein Ladenhüter?

  1. Handy
  2. Tarifeverzeichnis



Die Verkaufzahlen des aktuellen Samsung Flagschiffes Galaxy S5 bleiben deutlich hinter den Erwartungen zurück.

Obwohl das Samsung Galaxy S5 zweifelsfrei zu den besten Smartphones des Jahres, sind die Verkaufszahlen nach Meldungen des Wall Street Journals alles andere als zufriedenstellend. Ganze 40 Prozent liegen die Verkaufszahlen unter den Erwartungen des Herstellers – dies trägt zu der fortdauernden Krise des Marktführers im Handy-Geschäft bei. Dabei wurde die Produktion vom Nachfolger des Galaxy S4 um 20 Prozent erhöht. Die Nachfrage in China soll im Vergleich zum S4 sogar um 50 Prozent zurückgegangen sein. Dies führt nach Aussagen eines Insiders gegenüber dem Wirtschaftsblatt zu einem Lagerüberstand der unverkauften Galaxy S5.

Führungskräfte in Frage gestellt
Die miserable Verkaufsplanung wird auf die schlechte Planung des Managements zurückgeführt und daher sollen in der Führungsetage bei Samsung offenbar Köpfe rollen und dies nicht nur im mittleren Führungsbereich. Nach Insideraussagen wird sogar CEO J.K. Shin, in Frage gestellt. Der 58-jährige führt die Geschäftssparte seit 2009. Er ist das Samsung-Gesicht, das bei Präsentationen neuer Flaggschiffe selbst auf der Bühne und im Rampenlicht tritt.

Handys nach wie vor qualitativ hochwertig
Die für Samsung äußerst wichtige Handy-Sparte hat in den vergangenen drei Quartalen fast ein Drittel Marktanteil verloren. Allerdings halten die Koreaner immer noch die Marktführerschaft. Da die Qualität der Flagschiffe, seit jeher das Aushängeschild eines Herstellers, unverändert hervorragende Ergebnisse den Tests – so beispielsweise das Galaxy S5 oder des Galaxy Note 4 – muss die Ursache anderweitig begründet sein.

Mehr zum Thema:

 



Das könnte Sie auch intressieren: