Samsung testet Galaxy S6 Modelle

  1. Handy
  2. Tarifeverzeichnis



In den nächsten Monaten wird Samsung das Galaxy S6 vorstellen. Schon jetzt sickern vermehrt Informationen zum Gerät durch. Dabei steht offenbar noch nicht fest, wie genau das Smartphone aussehen wird – der Hersteller experimentiert aktuell mit mindestens drei Formfaktoren.

Trotz der in Kürze geplanten Veröffentlichung des neuen Galaxy S6 brodeln die Gerüchte, dass die letzte Entscheidung zur Optik des Smartphones von Samsung wohl noch aussteht. Nach Informationen eines Samsung Mitarbeiters gegenüber der Plattform Reddit experimentieren die Koreaner mit mindestens drei Formfaktoren. Vor der Löschung der Beiträge wurde die Identität des Mitarbeiters von einigen Reddit-Moderatoren bestätigt.

Drei Varianten im Test
Geplant ist die Präsentation des Galaxy S6 wohl erst Anfang März zum Mobile World Congress. Diese Zeit wird der Hersteller noch zu intensiven Experimenten nutzen, um das optimale Format für sein Flaggschiff auszutüfteln. Eine Testversion soll analog des Galaxy Note Edge mit einem auf einer Seite gebogenem Display ausgestattet sein. Bei einer Weiteren wird ein an beiden Rändern gebogenes Display favorisiert. Außerdem soll sich ein Modell im traditionellen Barren-Format im Test befinden.

Noch keine endgültige Variante bestimmt
Nach Informationen des Mitarbeiters testet Samsung Vieles und die Schnelllebigkeit der Dinge scheint einer der Gründe zu sein, warum sich der Hersteller bisher noch nicht auf ein finales Erscheinungsbild des Galaxy S6 festgelegt hat. Man kann davon ausgehen, dass die stetigen Leaks zum Smartphone demnach tatsächlich das Flaggschiff zeigen, allerdings könnte es sich bei den veröffentlichten Informationen - wie dem kürzlich geleakten gelben Galaxy S6 - auch um Prototypen handeln. Bei dem aktuellsten Leak einer iranischen Webseite kann man so eher davon ausgehen, dass es sich hier um einen Prototypen handelt. Samsung hatte sich mit dem "Project Zero" das ehrgeizige Ziel gesetzt, das nächste Highend-Smartphone komplett neu zu designen - und nach Gerüchten sind einige komplette „Makeovers“ darunter, die ein oberflächliches Re-Design à la Galaxy Alpha weit übersteigen.

Mehr zum Thema:

 



Das könnte Sie auch intressieren: